Demnächst auf O-TON.AT:

Virtual Reality aus Österreich: booomVR verspricht neue Internet-Erfahrung

20.02.2017

© Philipp Horak

Inhalte aus dem Internet dreidimensional erfahrbar machen und so möglichst nahe an die Realität bringen – das will das heute, Montag, im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellte und in Wien entwickelte Tool booomVR. Dabei handelt es sich um einen Internetbrowser, der mittels Virtual Reality-Brille bedient wird und so ungehindertes Surfen im Web in 3D ermöglicht. Entwickelt wurde booomVR vom internationalen Team des in Wien ansässigen Studios Rocketbike ARVR in weniger als einem Jahr. Gefördert wurde das Projekt vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft und ist in der Beta-Version ab Anfang März 2017 online. Patrick Esteves, Entwickler und Gründer von Rocketbike ARVR, erklärt die Idee einer Verbindung von Virtual Reality (VR) mit einem Webbrowser:

[Im Original auf Englisch] „Ich habe fast zwei Jahre an Virtual Reality-Konzepten gearbeitet. Was wirklich umständlich daran war, ist, dass wenn man im Internet surfte, musste man immer das VR-Headset absetzen und wurde so aus der VR-Erfahrung geworfen. Wir haben uns also überlegt, was die nächsten notwendigen Schritte wären. Wir wollten VR und Internet miteinander verbinden. Das interessante an Virtual Reality ist, dass man alles, was man bisher über Technik und Internet weiß, vergessen kann und sich auf ganz natürliche Weise, wie ein Kind, an die Sache annähern kann. Wir haben uns also gefragt, wie man durchs Internet surfen würde, wenn Computer nicht existierten.“

Neben der Virtual Reality-Erfahrung versprechen die Entwickler Einfachheit in der Bedienung. BooomVR funktioniert gleichsam als Internetbrowser wie als Interface, um interaktiv in virtueller Realität auf gewohnte Web-Inhalte zuzugreifen...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Donnerstag, 14.12.2017

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Gassergasse 1/25
A-1050 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use