Demnächst auf O-TON.AT:

Die ÖsterreicherInnen sparen durchschnittlich 239 Euro: Nachhaltige Investments immer interessanter

12.10.2017

segovax / pixelio

Das Sparen bleibt für die Österreicher auch weiterhin sehr wichtig. So zeigt eine IMAS-Studie der Ersten Bank mit 900 Befragten, dass 75 Prozent stets Geld zur Seite legen. Der Wert übertrifft somit erstmals seit zwei Jahren wieder die 70 Prozent-Marke. Der durchschnittliche Sparbetrag liegt aktuell bei 239 Euro, seit 2006 wurde ein Anstieg von über 100 Euro verzeichnet. Die weiterhin beliebteste Sparform der Österreicher bleibt dabei das Sparbuch, 76 Prozent geben an, ihr Geld dort zu hinterlegen. Erste Bank Privatkundenvorstand Thomas Schaufler über die zentralen Ergebnisse der Studie:

„Die good News sind, auf die Frage wie wichtig ist ihnen Sparen, haben Herr und Frau Österreicher geantwortet, ziemlich oder sehr wichtig. Also für 75 Prozent ist das ein Thema und da sehen wir, dass das Sparen an Bedeutung wieder zugenommen hat. Wie viel wird gespart? Das sind 239 Euro im Durchschnitt, das ist schon ein deutlicher Anstieg zu den Analysen, die wir 2006 und 2011 gemacht haben. Eine Erklärung kann die Steuererleichterung sein, die im letzten Jahr passiert ist. Diese bringt so im Schnitt 100 Euro Erleichterung pro Österreicher. Also man sieht hier, dass momentan wirklich mehr auf die hohe Kante gelegt wird. Und wir sind auch im internationalen Vergleich immer noch sehr gut unterwegs. Nach Statistik Austria sind es 8,4 Prozent, die die Österreicher sparen, während wir im EU-Durchschnitt bei 5,5 Prozent liegen. Also hier sind wir deutlich mehr auf der Sparmeisterseite.“

Hauptsächlich sparen die Österreicher nach wie vor für den Notgroschen, um finanziell abgesichert zu sein. Hier geben 82 Prozent an aus diesem Grund ihr Geld anzulegen. Zudem sparen 39 Prozent für Renovierungen und 30 Prozent geben an für kleine Anschaffungen wie Fernseher, PC, etc...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Donnerstag, 14.12.2017

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Gassergasse 1/25
A-1050 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use