Demnächst auf O-TON.AT:

"Zeigen, dass Bildung durchlässig ist": Wirtschaftskammer präsentiert Bildungspfade

29.11.2017

©WKÖ

Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl meldet sich im Rahmen einer Pressekonferenz gemeinsam mit den Landeswirtschaftskammer-PräsidentInnen in der aktuellen Bildungsdebatte zu Wort. 100.000 Lehrlinge sind derzeit in österreichischen Wirtschaftsbetrieben in Ausbildung. Weitere 500.000 Menschen werden in den beruflichen Aus- und Weiterbildungseinrichtungen der WKÖ, wie zum Beispiel WIFI, Fachhochschulen und höheren Tourismusschulen ausgebildet. Statistisch gesehen, so rechnet WKO-Präsident Christoph Leitl vor, wird über zehn Jahre betrachtet jeder Österreicher und jede Österreicherin einmal von der WKÖ in ihrer Aus- und Weiterbildung begleitet. Diese Zahlen führt Leitl in der aktuellen Diskussion um die Pflichtmitgliedschaft in den Kammern ins Treffen:

„Ein kleines Land muss Qualität und Qualifikation bieten, um im internationalen Konzert erfolgreich zu sein. Leistungen auf diesem Sektor sind für die Republik unverzichtbar. Ich sage das ganz bewusst, weil wir uns in der gegenwärtigen Diskussion um die Kammern über unsere Leistungen definieren. Auch die Beiträge unserer Mitglieder beurteilen wir in der Relation zu unseren Leistungen. Meine Grundfrage ist: Wer etwas ändern will, der muss auch sagen - Wer erfüllt dann diese Leistungen? Wer erbringt sie, wenn es die Wirtschaftskammer in dieser Leistungsstärke nicht mehr erbringen könnte. Ich sage: Reformieren: Ja! Ruinieren: Nein!“

75 Prozent der UnternehmerInnen geben in einer aktuellen Befragung der WKÖ den Fachkräftemangel als wesentlichste Zukunftsproblematik an. Mit sogenannten Bildungspfaden für die verschiedenen Berufszweige will die Wirtschaftskammer jungen Menschen die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, basierend auf einem Lehrberuf, aufzeigen...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Donnerstag, 14.12.2017

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Gassergasse 1/25
A-1050 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use