Demnächst auf O-TON.AT:

Sicherheits-Taskforce für Olympia 2018 im Innenministerium: Experten gehen von sicheren Spielen aus

12.12.2017

©BMI

Wie schon für die Fussball-Europameisterschaft 2016, wird auch für die olympischen und paraolympischen Spiele 2018 in Pyeongchang eine Task-Force für Sicherheitsfragen im Innenministerium eingerichtet. Das hat Innenminister Wolfgang Sobotka heute im Rahmen einer Pressekonferenz, gemeinsam mit Vertretern des Außenministeriums, des Österreichischen Olympischen Komitees (ÖOC), des Österreichischen Parolympischen Komitees (ÖPC) und der Vereinigung Österreichischer Sportjournalisten (SMA), bekannt gegeben. Wolfgang Sobotka:

„Wir haben einen strategischen Plan für die Spiele entworfen. Wir werden auch mit Mannschaftsleistungen direkt vor Ort sein. Zwei Kobra-Beamte werden direkt in der Botschaft stationiert sein. In der Vorbereitungsarbeit ist es notwendig, alle Beteiligten der Delegation mit diesen Sicherheitsfragen zu konfrontieren und zu schulen. Es ist für uns entscheidend wie man dann den Schutz der Delegation gewährleistet. Wir werden über den Social-Media.Bereich des Innenministeriums, die Homepage und die App, regelmäßig informieren. Wir haben gute Erfahrungen aus den EUROs 2008 und 2016 einfließen lassen.“

Im Rahmen der Task Force wird der laufende Informationsaustausch zwischen den Mitgliedern, sowie die Zusammenarbeit mit dem Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und dem Veranstaltungsland koordiniert. Ein Verbindungsbeamter wird ins Innenministerium Südkoreas entsannt. Werner Brandstetter, Abteilungsleiter für Sicherheitsangelegenheiten im Außenministerium berichtet über seine Eindrücke von der jüngsten Erkundungsmission vor Ort:

„Die Erkundungsmission, die wir gemacht haben, hat ergeben, dass wir die Sicherheitseinschätzung, die wir zuvor im Außenministerium hatten, im wesentlichen aufrecht erhalten können...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Montag, 18.06.2018

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use