Demnächst auf O-TON.AT:

Niederösterreich startet Gesundheitszentren: Bis 2021 werden 8 Millionen in 14 Standorte investiert

28.06.2018

stevepb/pixabay.com

Das Land Niederösterreich möchte bis 2021 14 Gesundheitszentren errichten. Diese sogenannten Primärversorgungseinheiten sollen die Gesundheitsversorgung im Bundesland langfristig und wohnungsnah sichern. In einer ersten Pilotphase soll ab Oktober diesen Jahres mit dem Bau von sechs Gesundheitszentren begonnen werden. Das kündigte die Landesregierung heute Freitag gemeinsam mit der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse (NÖGKK) und der Ärztekammer Niederösterreich an. Die Eröffnung soll im Dezember 2019 folgen. Als bisherige Standorte wurden Böhmkirchen, St. Pölten und Schwechat fixiert. Drei weitere Standorte werden noch in den kommenden Monaten beschlossen. Dr. Martin Eichtinger, Landesrat für Wohnbau, Arbeit und internationale Beziehungen, sagt über die Ziele welche man mit dem Vorhaben verfolgt:

“Erstmals gibt es damit eine neue Form einer ersten Anlaufstelle im Gesundheitssystem. Es handelt sich in der Tat um einen One-Stop-Shop der nicht nur Reperaturmedizin anbietet, sondern auch Gesundheitsförderung, Pflege und Beratungsleistungen. Die Gesundheitszentren ergänzen die bisherige hausärztliche Versorgung und bieten ein umfassendes, Wohnort-nahes Gesundheitspaket. Das ist wichtig, denn einerseits steigt die Nachfrage nach Gesundheitsleistungen und andererseits verändert sich auch unser Gesundheitssystem laufend. Bis zum Jahr 2050 wird die niederösterreichische Bevölkerung von 1,6 auf 1,9 Millionen Menschen anwachsen. Hinzu kommt natürlich dass wir immer länger leben. Die durchschnittliche Lebenserwartung der Niederösterreicher und Niederösterreicherinnen liegt bei 81 Jahren. Das heißt hier bedarf es wirklich eines exzellenten Gesundheitsversorgungssystems. Wir müssen das dementsprechend laufend anpassen und wir müssen auch schauen, dass wir diese medizinische Betreuung möglichst nahe an die Bürgerinnen und Bürger heranbringen...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Dienstag, 13.11.2018

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use