Demnächst auf O-TON.AT:

Nationalbank tauscht im Eurobus Schillinge in Euro: "Bereits 600 Millionen Schilling gewechselt"

20.07.2018

© Paulwip | pixelio.de

Seit der Euroeinführung hat die Österreichische Nationalbank im Rahmen der Euro-Info Tour über 600 Millionen Schilling in ihrem Euro-Bus in Euro umgewechselt. Insgesamt haben fast eine Million Österreicherinnen und Österreicher den Bus besucht und 406.500 Geldwechselvorgänge in Anspruch genommen. Heute startet die Euro-Info-Tour 2018 am Wiener Michaelerplatz, vor den Toren der Hofburg. Martin Taborsky von der Österreichischen Nationalbank darüber, wie alles begann:

„Damals, im Jahr 2002, als wir zum Euro gewechselt haben, haben wir uns überlegt wie wir der Bevölkerung den letzten Schritt zur Nationalbank vereinfachen können, damit die BürgerInnen die letzten Schillinge umtauschen können. Wir haben uns dann einen alten Bus geschnappt, haben eine Kassa eingebaut, sind quer durch Österreich gefahren und haben ganz viel Geld eingesammelt. Danach haben wir geglaubt, dass wir das nie wieder machen werden. Aber kaum waren wir von unserer Tour zurück, haben die Leute begonnen anzurufen: Kommt doch noch einmal. Ich war gerade im Urlaub, Ihr wart im Nachbarort, und ähnliches. So sind wir heute bei der 17ten Euro-Info Tour angelangt und wir machen immer noch weiter.“

Bei einer Sondertour des Eurobusses im April diesen Jahres hat die Nationalbank an sechs Tagen in ganz Österreich, jeweils über eine Million Schilling in Euro umgetauscht. Während manche mit wenigen Groschen kommen, ist es laut Taborsky auch schon vorgekommen, dass jemand mehrere hunderttausend Schillinge zum Umtauschen zum Bus bringt. Wichtig zu wissen ist es laut Martin Taborsky, dass der Wechselkurs zum Euro fixiert ist:

„Der Schilling ist heute noch immer genau das gleiche wert wie 2002, im Jahr der Umstellung. Genau 13,7603 Schillinge sind weiterhin einen Euro wert...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Freitag, 14.12.2018

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use