Demnächst auf O-TON.AT:

Studie beweist Wichtigkeit des Stillens: Laktosefreie Babynahrung kann nachteilig sein

28.08.2018

PublicDomainPictures/pixabay.com

Nach langjähriger Forschungsarbeit ist es erstmals gelungen, die einzigartigen Bausteine „Humane Milch-Oligosaccharide" (HMOs), die natürlicherweise nur in der Muttermilch vorkommen, in ihrer Struktur und Wirkungsweise zu erforschen. Bei HMOs handelt es sich um spezielle Kohlenhydrate, die ausschließlich in der Brustdrüse der Mutter während der Stillzeit gebildet werden. Sie wirken sich besonders positiv auf das Darm-Mikrobiom von Säuglingen aus, die typische Zivilisationskrankheiten wie Allergien, Diabetes und Übergewicht verhindern können. Mittlerweile ist es gelungen zwei dieser Kohlenhydrate künstlich so herzustellen, dass sie mit den HMO in der Muttermilch strukturidentisch sind und in der Säuglingsmilchnahrung eingesetzt werden können. Für Dr. Poßner, medizinischer Leiter des Nestlé Nutrition Institutes, ersetzt diese Nahrung jedoch nicht die Bedeutung der Muttermilch und des Stillens:

„Durch das Studieren der Muttermilch wissen wir, dass die Muttermilch für die Fundamente eines gesunden Darm-Mikrobioms die beste Voraussetzung ist. Die Erkenntnisse, die wir heute diskutieren, die unterstützen daher auch ganz klar die Empfehlung die Familien zum Stillen zu motivieren. Ich sage bewusst die Familien, nicht die Frauen zum Stillen motivieren, weil wir wissen, dass zum Beispiel der Vater großen Einfluss darauf hat wie lange gestillt wird. Die beste Ernährungsform für die 1000 Tage ist das Stillen. Erstens ist Stillen die individuellste Ernährung, weil Muttermilch sehr individuell auf die Ernährung des Kindes abgestimmt ist, aber auch von der Zusammensetzung Stoffe enthält. Die Anzahl der Stoffe in Muttermilch geht deutlich über die Anzahl der Stoffe in Säuglingsnahrung hinaus.“

Es gibt einige Faktoren, die sich auf die Darmflora des Kindes und damit auf dessen Entwicklung auswirken können - und die beginnen bereits bei der Geburt...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Freitag, 21.09.2018

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use