Demnächst auf O-TON.AT:

324.000 Kinder sind in Österreich armutsgefährdet: 625 Euro braucht ein Kind pro Monat

03.09.2018

child-sitting-1816400_128

625 Euro pro Monat brauchen Kinder in Österreich, um ein armutsfreies Leben mit sozialer Teilhabe und allen Chancen für ihre Zukunft zu haben. Die Berechnung stammt von der Volkshilfe Österreich, die beim Unterschreiten dieses Betrags bei den Ausgaben für ein Kind auf Armutsgefährdung hinweist. Außerdem kritisiert Volkshilfe Geschäftsführer Erich Fenninger das Fehlen offizieller Zahlen. Die letzte Kinderkostenanalyse auf Basis der Konsumanalyse stammt noch aus dem Jahr 1964. Seitdem haben sich die Lebensumstände und Bedürfnisse von Kindern geändert, wodurch auch die Zahlen angepasst werden müssten, so Fenninger. Das Ausbleiben einer Aktualisierung der Kostenberechnung stellt für ihn einerseits eine Folge der älterwerdenden Gesellschaft dar. Diese geht andererseits mit einer Neugewichtung von politischen Themen einher und einer Tendenz, das Thema Kinderarmut gesellschaftspolitisch auszublenden:

„Es geht auch um eine Ignoranz gegenüber dieser fortwährenden Kinderarmut; dass Menschen, die auch Kinder haben, die aber sorgenfrei aufwachsen, sich wenig damit auseinandersetzen wie es wohl diesen armutsbetroffenen Kindern geht. Und die gibt es – 18 Prozent, 324.000 Kinder unter 19 Jahren sind in Österreich armutsbetroffen und ausgrenzungsbetroffen. Das heißt konkret, dass 54.000 Kinder unzureichend, mangelnd und schlecht ernährt werden, dass 69.000 Kinder und Jugendliche Probleme haben, sich gut und ausreichend zu bekleiden und die Kosten dafür aufzubringen. Und dass 118.000 Kinder quasi ihre Kindheit über keine Ausflüge und Urlaube machen, damit sind nicht einmal fremde Länder gemeint, sondern einfach nur dass sie über ihr Bundesland und ihren Bezirk hinaus kommen und Fremdes erleben...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Dienstag, 13.11.2018

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use