Demnächst auf O-TON.AT:

Volkshilfe präsentiert Modell zur Kindergrundsicherung: Kinderarmut soll abgeschafft werden

16.10.2018

rubberduck1951/pixabay.com

Die Volkshilfe präsentierte heute, Dienstag, ein Modell zur Einführung einer Kindergrundsicherung von bis zu 625 Euro im Monat zur Bekämpfung der Kinderarmut. Laut Berechnungen der Volkshilfe brauchen Kinder in Österreich demnach 625 Euro pro Monat, um ein armutsfreies Leben mit sozialer Teilhabe und allen Chancen für ihre Zukunft zu haben. In Österreich sind derzeit rund 297.000 Kinder unter 18 Jahren armutsgefährdet. Die Volkshilfe fordert daher die Einführung der  Kindergrundsicherung für alle in Österreich lebende Kinder bis zur Volljährigkeit. Erich Fenninger, Bundesgeschäftsführer der Volkshilfe Österreich, über die Einzelheiten der vorgeschlagenen Kindergrundsicherung: 

„Einerseits sehen wir eine universelle Komponente von 200 Euro vor. Warum 200 Euro? Wir sind der Meinung, wir als Gesellschaft sollten gemeinsam als Bürger und Bürgerinnen formulieren: Uns ist jedes Kind etwas wert, uns ist jedes Kind wichtig und deshalb gibt es eine universelle Unterstützung jedes Kindes mit diesem Universalbetrag von 200 Euro. Die zweite Komponente wäre eine einkommensgeprüfte Komponente, wo es faktisch um 425 Euro geht. In Anlehnung an das jährliche steuerpflichtige Familieneinkommen soll dies ausbezahlt werden und die Untergrenze unter 20.000 Jahreseinkommen sollte die maximale Komponente ausgespielt werden: 425 Euro für jedes Kind, 625 steht dem Kind dann in Summer zur Verfügung. Dann haben wir uns überlegt eine Abflachung vorzunehmen bis zu einem jährlichen Familieneinkommen von 35.000 Euro. Das ist uns deshalb wichtig, dass es keine scharfen Kanten in diesem System gibt und eine Einschleifregelung kommt von der universellen Komponente zur einkommensbezogenen Komponente und das also Eltern bis zu einem Einkommen von 35...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Dienstag, 13.11.2018

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use