Demnächst auf O-TON.AT:

Prognose für Wirtschaft 2019: Handelskrieg kommt wieder, Wirtschaft wächst abgeschwächt weiter

05.12.2018

Pexels / pixabay.com

Die globale Wirtschaft wächst nächstes Jahr weiterhin stark, das Wachstum geht aber zurück, weil die Zahl der Länder mit schwächerem Wachstum steigt – das ist die Einschätzung der Erste Asset Management, der Kapitalanlegegesellschaft der Erste Bank und Sparkassen, für das Jahr 2019. Vor allem wirtschaftlich starke Länder wie Deutschland, Österreich, die Niederlande, Belgien, Spanien und Irland tragen laut Erste Asset Management zum leichten Abschwung in Europa bei. Weniger ausschlaggebend sollen Länder wie Italien und Frankreich sein, für sie wird ein gleichbleibendes Wachstum wie in diesem Jahr von rund einem Prozent angenommen. Für die Eurozone gesamt ergibt sich so ein Wirtschaftswachstum von 1,4 Prozent, 2018 betrug es 1,8 Prozent. Auch für die USA, nach wie vor die wichtigste Volkswirtschaft, wird ein leicht rückläufiges Wachstum auf 2,4 Prozent gesehen. Der leichte Rückgang sei den schwindenden Effekten der Steuerreform geschuldet, so Gerold Permoser, Veranlagungschef der Erste Asset Management. Allgemein bleibe das Niveau gut und über dem Potential, auch für die Emerging Markets, also Schwellenländer, wie China:

„Wir rechnen damit, dass China sechs bis 6,5 Prozent Wachstum haben wird. Das Argument dazu ist fast lächerlich: Die chinesische Regierung hat es so versprochen. Also, die Zahl ist nicht wirklich was in China zählt, sondern was zählt ist, was hinter diesem Wachstum steht. Das große Thema in China ist, dass die Regierung versucht das Wachstumsmodell zu verändern. Es gab eine sehr lange Phase von fast 20 Jahren, in der vor allem in kapitalintensive Industrie investiert wurde, in Schwerindustrie, Infrastruktur und in die Exportwirtschaft. China ist dabei davon wegzugehen und zu einem dienstleistungsbasierten, konsumbasierten Wachstum überzugehen...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Freitag, 14.12.2018

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use