Demnächst auf O-TON.AT:

"Fleisch ist uns nicht wurscht": WWF präsentiert ersten Österreichischen Fleischratgeber

28.01.2019

pixabay.com

Österreich liegt beim Fleischkonsum im europäischen und weltweiten Spitzenfeld. Insgesamt 1.240 Gramm Fleisch werden im Durchschnitt pro Woche und pro Kopf gegessen. Das Gesundheitsministerium empfiehlt aber nur 300 bis 450 Gramm pro Woche – also knapp ein Drittel davon. Ein hoher Fleischkonsum hat nicht nur negative Effekte für die Gesundheit, sondern schadet auch dem Klima. Laut der Umweltorganisation ist ein Viertel des ökologischen Fussabdrucks auf die Ernährung zurückzuführen. Der WWF-Fleischratgeber soll Transparenz schaffen und ÖsterreicherInnen dabei unterstützen, weniger und dafür qualitativ hochwertigeres Fleisch zu essen. Helene Glatter-Götz, WWF Österreich, Programmleitung Nachhaltige Ernährung, über den neuen Ratgeber:

„Wir haben uns angeschaut: Was sind die Fleischsorten, die in Österreich die größte Relevanz haben? Deshalb bilden wir Schwein, Huhn und Rindfleisch ab. Wir unterscheiden im Ratgeber auch das Fleisch, was im Laden für die Konsumenten und Konsumentinnen unterscheidbar ist. Das bedeutet: Was die Herkunft betrifft, ist es österreichisches Fleisch oder importiertes Fleisch, gibt es Zertifizierungen, die von unabhängigen Stellen überprüft werden - zum Beispiel biologisches Fleisch oder Gentechnikfrei. Die Kriterien, die wir uns anschauen sind die bekannten Problemfelder: Es geht um die Themen Klima, Artenvielfalt, Pestizideinsatz, Überdüngung und das Tierwohl.“

Grünes Licht gibt der neue WWF-Fleischratgeber nur für umgerechnet vier Prozent des in Supermärkten erhältlichen Fleischs. Ausdrücklich empfohlen wird somit nur Bio-Fleisch, am besten aus der Region. Weitere Produkte werden anhand eines Ampelsystems auf Basis ihrer Umweltfolgen gereiht...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 20.04.2019

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use