Demnächst auf O-TON.AT:

Alternative zum Plastiksackerl für Obst und Gemüse: Supermärkte setzen auf Mehrwegnetze

28.02.2019

rawpixel/Pixabay

BILLA, der österreichische Nahversorger mit über 1.088 Filialen in Österreich, bietet in Kooperation mit der Lenzing Gruppe alternative Lösungen zu Verpackungen aus Plastik. Die von Lenzing neu auf den Markt gebrachten Mehrwegnetze aus holzbasierten Fasern für Obst und Gemüse haben sich seit ihrer Einführung im November 2018 bereits 138.000 Mal bei Billa, Merkur und ADEG verkauft. Die Netze sind natürlichen Ursprungs und daher im Abfall biologisch abbaubar und kompostierbar. Robert Nagele, Vorstandssprecher der BILLA AG, zur Verankerung von Nachhaltigkeit in der BILLA Unternehmensstrategie:

„Es geht um das Thema „Raus aus Plastik“, das ist eine Initiative, die wir im letzten Jahr gestartet haben. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, bis Ende diesen Jahres unser gesamtes Bio-Obst und Gemüse plastikfrei anzubieten. Zum einen in der loosen Variante und zum anderen in Verpackungsmaterial das kein Plastik ist. Nachhaltigkeit ist in der Unternehmensstrategie umfassend verankert. Daher freuen wir uns, mit innovativen Verpackungslösungen eine Alternative zu Plastik anbieten zu können und auf diese Weise gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden aktiv etwas für den Umweltschutz zu tun.“

Die Mehrwegnetze aus holzbasierten Fasern bieten einen entscheidenden ökologischen Vorteil gegenüber herkömmlichen Plastiktragetaschen, denn sie sind natürlichen Ursprungs und daher biologisch abbaubar und kompostierbar. Mikropartikel, die beim Waschen der Netze in das Abwasser gelange, werden zügig Teil des natürlichen Kreislaufs und hinterlassen daher weder in Flüssen noch Meeren schädliche Rückstände. Stefan Doboczky ist CEO von Lenzing AG sieht in der Kooperation mit BILLA einen wichtigen Schritt, das Konsumentenverhalten nachhaltig in Richtung eines ökologischeren Umgangs mit Rohstoffen zu beeinflussen:

„Wir wollen ein hundertprozentiges Geschäftsmodell verfolgen, das Kreislaufwirtschaft heißt...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Donnerstag, 23.05.2019

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use