Demnächst auf O-TON.AT:

Steigende Preise und Klimaziele mischen den Strommarkt auf: 331.500 Kunden wechseln den Anbieter

01.04.2019

pixabay.com

Die Energiepreise sind seit dem letzten Jahr im Steigen, die ÖsterreicherInnen wechseln immer öfter ihren Strom- und Gasanbieter – das zeigt der aktuelle Tätigkeitsbericht der E-Control, der sich mit den wichtigsten Entwicklungen am Energiemarkt 2018 beschäftigt. Die starken Bewegungen am Markt umfassen neben den starken Wechselzahlen, die mit 331.500 Wechseln die zweithöchsten seit Beginn der Strommarktliberalisierung sind, auch die gestiegenen Energiepreise. Begründet sind letztere laut E-Control hauptsächlich durch die in den letzten Jahren deutlich gestiegenen Preise für fossile Brennstoffe und für CO2-Zertifikate. Auch Unsicherheiten am Markt durch den Ausstieg aus Kohle und Nuklearenergie in einigen Ländern bedingen den Preisanstieg. Für Österreichs Preise zusätzlich ausschlaggebend ist die Trennung der Strompreiszone zwischen Österreich und Deutschland, die im Oktober 2018 erfolgte. Die Teilung bewirkte eine Verkleinerung des Marktes und damit erhöhte Beschaffungsrisiken für die Anbieter, die die Absicherung der Kapazitäten gewährleisten müssen, so Wolfgang Urbantschitsch, Vorstand der E-Control. Er fasst die Preissteigerungen in Zahlen zusammen und stellt eine Prognose für 2019:

„Mit der zweiten Hälfte des Jahres 2018 haben bereits elf Lieferanten ihre Strompreise für Haushalts- und Gewerbebestandskunden erhöht – das ist teilweise begründet mit der Trennung der Strompreiszone. In den ersten Monaten des Jahres 2019, inklusive des heutigen Tages, sind in Summe 50 angestammte und alternative Anbieter hinzugekommen, die ihre Preiserhöhung bereits durchgeführt oder zumindest angekündigt haben. Diese Preiserhöhungen sind sehr unterschiedlich ausgefallen, sie liegen zwischen sieben und 40 Prozent...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Montag, 17.06.2019

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use