Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Kontaktloses Bezahlen nun auch mit iPhone möglich: Erste Bank und Sparkassen starten Apple Pay

24.04.2019

Marlena König

Seit heute früh können nun auch iPhone-NutzerInnen in Österreich mit ihrem Handy bargeldlos bezahlen – zumindest KundInnen der Erste Bank und Sparkassen, für die der Service Apple Pay ab sofort verfügbar ist. Für Android-NutzerInnen besteht das Angebot bereits seit ungefähr acht Monaten. Technische Schranken bei Apple verhinderten kontaktloses Bezahlen mit dem iPhone bislang. Eine Kooperation von Apple mit der Erste Bank und Sparkassen ermöglicht nun den Zugang. Wo bisher also kontaktlos mittels Bankomat- und Kreditkarte an Bankomatterminals von Restaurants oder Geschäften gezahlt werden konnte, kann nun auch mittels Apple-Gerät wie iPhone oder Apple Watch gezahlt werden. Beim Bezahlen mittels Handys handelt es sich demnach um eine Weiterentwicklung der bekannten NFC, also kontaktlosen Bezahlform mittels Karte, so Thomas Schaufler, Retailvorstand der Erste Bank Österreich:

„Wir haben insgesamt zirka 65 Millionen Bezahltransaktionen, also das sind keine Behebungen sondern eben wirklich Bezahltransaktionen. Davon sind 49 Millionen mit Bankomatkarte und davon sind 70 Prozent NFC, also kontaktloses Bezahlen. Wir haben diese Funktion sehr früh angeboten, weil wir gemeint haben, dass es einfacher ist die Karte hinzuhalten und so zu bezahlen als die Karte reinzustecken und den PIN einzugeben. Bis 25 Euro kann man ja bis zu drei Transaktionen ohne PIN tätigen. Das macht das Bezahlen einfacher. [Apple Pay] ist jetzt für uns der nächste Schritt, die nächste Entwicklung. Neben den vielen NFC-Usern wissen wir, dass 40 Prozent der George-User Apple-Geräte besitzen. Deswegen war es für uns klar, dass es hier eine Nachfrage geben wird und dass wir das unseren KundInnen anbieten wollen. Und das, was heute Vormittag und in der Früh schon passiert ist, gibt uns Recht: Die Nachfrage ist da, es hat unglaublich gut gestartet...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Freitag, 19.07.2019

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use