Demnächst auf O-TON.AT:

Schizophrenie: Moderne Therapie kann Gewalt und Suizid verhindern

01.10.2019

Camila Quintero Franco

Die Wahrscheinlichkeit während des eigenen Lebens an Schizophrenie zu erkranken, liegt bei rund 1,4 Prozent. Zum heutigen Zeitpunkt leidet damit rund einer von hundert Österreichern unter Schizophrenie. In der Regel erkranken dabei Männer in einem früheren Alter als Frauen. Im Schnitt tritt die Krankheit zwischen dem 20sten und 25sten Lebensalter auf, es gibt aber eine große Schwankungsbreite. Über die Symptome und den krankheitsverlauf von Schizophrenie sagt Assoc. Prof. Priv.-Doz. Dr. Nestor Kapusta, Facharzt für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin und Leiter der Suicide Research Group an der MedUni Wien:

„Die Erkrankung kann, anders als vielleicht bei anderen psychischen Erkrankungen, einen sehr hohen Leidensdruck verursachen. Die meisten psychischen Erkrankungen haben einen eingipfeligen Verlauf. Die Schizophrenie ist hingegen eine chronische Erkrankung, die mit vielen sogenannten positiven und negativen Symptomen vergesellschaftet ist. Also Positivsymptome sind Halluzinationen beziehungsweise Wahnideen. Das sind sehr dynamische Symptome die auftreten können und zu den Negativsymptomen zählen, vorwiegend anhedonie Symptome. Das heißt, Depressivität, sozialer Rückzug, Affektarmut. Das sind Symptome die weniger auffallen und häufig zunächst übersehen werden. Wichtig bei der Schizophrenie ist zu sagen, dass die Lebenserwartung von Menschen, die eine Schizophrenie hatten deutlich reduziert ist, nämlich um 12 bis 15 Jahre. Das liegt vor allem auch an vielen Komorbiditäten die bei Menschen mit schizophrenen Erkrankungen auftreten, wie etwa Herz-Kreislauferkrankungen oder Lungenkrebs, Diabetes. Das erklärt sich dadurch, dass schizophrene Menschen häufig einen sehr ungesunden Lebenswandel führen, auch zu sehr sozial benachteiligten Schichten gehören...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Sonntag, 20.10.2019

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use