Demnächst auf O-TON.AT:

Eine Million Arten vom Aussterben bedroht: Viele kleine Gärten können einen Unterschied machen

14.10.2019

Cityfarm

Für viele Tier- und Pflanzenarten werden geeignete Lebensräume immer seltener und auch ganze Ökosysteme drohen zu verschwinden. Darauf hat heute die Umweltschutzorganisation Global 2000, im Rahmen einer Nationalpark Garten Plakette Verleihung an die City Farm im Wiener Augarten, aufmerksam gemacht. Die Konsequenz ist ein beispielloser Rückgang der Artenvielfalt, der in Folge auch uns Menschen bedroht. Denn ohne Artenvielfalt gibt es keine stabilen Ökosysteme und ohne diese gibt es keine stabile Lebensmittelproduktion. Dominik Linhard von Global 2000 darüber warum heute - mehr den je - die Idee eines Nationalparks Garten wichtig ist:

„Das Ganze hat heuer noch sehr an Dringlichkeit gewonnen. Es gab einen Bericht vom Weltbiodiversitätsrat, wo die Rede von einer Million Arten war, die aktuell vom Aussterben bedroht sind. Und, dass sich ähnlich wie beim Klimawandel auch dieses Zeitfenster, wo auch wirklich etwas getan werden kann, rasch schließt. Es gab außerdem einen Bericht der Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen, die schon klar davor warnt, dass das Artensterben auch sehr negative Folgen für die Lebensmittelproduktion haben kann. Nämlich in erster Linie dann, wenn die Bestäuber verloren gehen. Wenn Bienen und Schmetterlinge verschwinden, bekommen wir ein Problem mit der Produktion von Obst und Gemüse. Man muss wissen: Von den Nahrungspflanzen, die wir als Mensch nutzen, sind zwei Drittel von der Bestäubung durch Tiere abhängig. Das heißt, verschwinden diese Tiere, bekommen wir wirklich ein Problem mit der Produktion dieser Nahrungsmittel.“

Das sind weltweite Entwicklungen, die auch vor Österreich nicht halt machen. Rund 50 Prozent alle Säugetiere und Schmetterlinge gelten als gefährdet, 100 Prozent aller Amphibien - wie Frösche und Molche - sind in Österreich bereits gefährdet...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Sonntag, 17.11.2019

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use