Demnächst auf O-TON.AT:

Jeder Vierte erleidet einen Schlaganfall: Ungesunder Lebensstil ist Hauptursache 

21.10.2019

Cristian Newman/unsplash.com

Jeder Vierte erleidet einen Schlaganfall. Schlaganfall ist damit die zweithäufigste Todesursache, sowie die Hauptursache für Behinderungen in Österreich.  Weltweit erleiden pro Jahr etwa 17 Millionen Menschen einen Schlaganfall, in Österreich sind es in etwa 24.000 Schlaganfälle, jeder sechste Betroffene stirbt.  Gut die Hälfte der Überlebenden kann nach einer adäquaten Therapie und Rehabilitation wieder ein normales Leben führen. 15 Prozent bleiben ein Leben lang mehr oder weniger stark beeinträchtigt, ebenso viele werden zum Pflegefall. Während der Anteil schwererer und tödlicher Schlaganfälle damit in allen Altersgruppe in den vergangenen Jahrzehnten abgenommen hat, hat die Anzahl an Schlaganfälle insgesamt merklich zugenommen. 1990 erlitt im Schnitt nur jeder sechste Österreicher einen Schlaganfall. Ao. Univ.-Prof. Dr. Stefan Kiechl, Präsident der Österreichischen Schlaganfall-Gesellschaft, sagt über die Gründe dieser Zunahme:

„Hauptgrund für diese Entwicklung ist die steigende Lebenserwartung. Also an und für sich ein positiver Hintergrund mit einer negativen Auswirkung, dass Schlaganfälle immer häufiger werden. Und deshalb hat auch der Aktionsplan Schlaganfall 2018 bis 2030, das ist eine europäische Initiative der europäischen Schlaganfall Gesellschaft akkordiert mit der EU, dies auch zum Hauptthema gemacht: Was soll in den nächsten 12 Jahren in Sachen Schlaganfall passieren? Man muss diese Epidemie von Schlaganfall bekämpfen und es sind Ziele formuliert worden, dass man diese Epidemie aufhalten will und sogar 2030 zehn Prozent weniger Schlaganfälle in Europa haben möchte, als es heutzutage der Fall ist. Das sind natürlich sehr sehr ehrgeizige Ziele und es stellt sich die Frage, ist es überhaupt möglich? Ja es ist möglich...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 07.12.2019

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use