Demnächst auf O-TON.AT:

Bundes-Sportorganisation wählt neuen Präsidenten: Hans Niessl folgt Rudolf Hundstorfer

08.11.2019

Alexander Redl

Die Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO) hat einen neuen Präsidenten. Landeshauptmann a.D., Hans Niessl, 68, wurde heute, Freitag, von der BSO-Generalversammlung zum Nachfolger des im August verstorbenen Rudolf Hundstorfers gewählt. Seine Amtszeit beträgt erstmals fünf anstatt bisher drei Jahre. Das neue Oberhaupt des rotweißroten Sports war einst selbst Fußballer und Fußball-Trainer, sowie als Landeshauptmann des Burgenlands auch für die Sport-Agenden zuständig. Der BSO-Präsident übt sein Amt ehrenamtlich aus. Als neuer BSO-Präsident fordert Hans Niessl:

„Sport Austria hat viele Forderungen. Auch an die neue Bundesregierung, auch an die Länder. Es geht darum hier die Gespräche mit den Ländervertretern, mit dem Bund zu führen. Wir wollen die tägliche Turnstunde flächendeckend umsetzen. Da ist einiges passiert, aber es bleibt noch viel zu tun. Wir wollen die Sportstätten öffnen, vor allem die Sportstätten des Bundes, die in den Ferien geschlossen sind. Wir wollen eine Aufwertung der Freiwilligkeit und des Ehrenamtes, und wir wollen eine nachhaltige Finanzierung des Sports. Vor allem hat es in den letzten Jahren für den Sport weniger Geld gegeben und wir brauchen eine Aufstockung des Budgets.“

In Österreich sind rund 2,1 Millionen Menschen in über 15.000 Sportvereinen Mitglieder. 576.000 Personen engagieren sich freiwillig und leisten wöchentlich fast 2,2 Millionen unentgeltliche Arbeitsstunden. Hier die Finanzen richtig zu managen ist laut Hans Niessl eine Herausforderung, aber nicht die einzige wie er erläutert:

„Die größten Herausforderungen im österreichischen Sport liegen darin, dass der Sport Raum braucht...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Sonntag, 17.11.2019

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use