Demnächst auf O-TON.AT:

Die Kindergrundsicherung der Volkshilfe: Verringerung der Kinderarmut um zwei Drittel möglich

20.01.2020

Chayene Rafaela

In Österreich ist laut Statistik Austria jedes fünfte Kind, bis zum 19. Lebensjahr, armutsgefährdet. Seit Jänner 2019 unterstützt die Volkshilfe armutsbetroffene Kinder mit der von ihr politisch geforderten Kindergrundsicherung. Das Modellprojekt unterstützt zwei Jahre lang 23 armutsbetroffene Kinder in ganz Österreich. Neben finanzieller Unterstützung werden die Familien auch von SozialarbeiterInnen betreut, und in einer begleitenden wissenschaftlichen Studie wird untersucht, wie sich die Maßnahmen der Kindergrundsicherung auf die Lebenswelt und Gefühlslage der Kinder auswirken. Anhand der Daten wird auch die politische Forderung nach einer staatlichen Kindergrundsicherung evaluiert. Erich Fenninger, Direktor der Volkshilfe Österreich, erklärt warum das Projekt „Kindergrundsicherung“ so besonders ist:

„Wir sehen, dass dieses Modell sich in der Praxis definitiv beweist und als hoch wirksam präsentiert. Wir haben 23 Kinder, in ganz Österreich, in jedem Bundesland, von Vorarlberg bis Wien, die wir unterstützen. Das ist einzigartig in Österreich. Das ist aber auch einzigartig in Europa. Wir werten diese finanzielle Unterstützung aber auch aus. Von den insgesamt 23 Kindern ist das jüngste ein Jahr alt, und das älteste 16 Jahre alt. Die Auswahl wurde so vorgenommen, dass sie auch den Treibern von Armut entspricht: also AlleinerzieherInnen, hier haben wir fünf alleinerziehende Mütter, und zwei alleinerziehende Väter, aber auch Mehrkinder-Haushalte. Im Schnitt versuchen wir Kinder über zwei Jahre durchgehend und nachhaltig zu unterstützen. Die Summe, die wir hier einbringen ist durchschnittlich 320 Euro pro Monat. Diese 320 Euro pro Monat versuchen wir aus Spendenmitteln zu lukrieren.“

Laut Volkshilfe Österreich, kam es in der EU in den letzten Jahren zu einem Anstieg bei den Kinderarmutszahlen...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Dienstag, 18.02.2020

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use