Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

FMA-Jahresbericht 2019: Österreichs Finanzmarkt stabil und krisenfest

11.05.2020

Frank Busch/unsplash.com

Die österreichische Finanzmarktaufsicht (FMA) hat 2019 insgesamt 999 Unternehmen beaufsichtigt – davon 884 konzessionierte Unternehmen der Finanzwirtschaft sowie 115 börsennotierte Unternehmen. Gemeinsam verwalteten diese Unternehmen Vermögenswerte von rund € 1.191 Mrd. Bei 176 Unternehmen hat die FMA im Vorjahr eine Vor-Ort-Prüfung durchgeführt - so viele wie noch nie zuvor. Das geht aus dem heute, Dienstag, vom FMA-Vorstand präsentierten Jahresbericht 2019 hervor. Mit Blick auf die aktuelle Covid-19-Krise zeigt der Bericht, dass die Finanzdienstleister im Vergleich zur Finanzkrise 2008 deutlich stabiler und krisenfester aufgestellt sind. So haben österreichische Banken ihr hartes Kernkapital seit 2008 von rund 8% auf etwa 16 % verdoppelt, während das Volumen notleidender Kredite von 14% am Höhepunkt auf derzeit rund 2% abgebaut wurden. Eduard Müller, FMA-Co-Vorstand, sagt diesbezüglich:

„Auch wenn die aktuelle Covid-Krise mit der Finanzkrise 2008 nicht oder nur sehr eingeschränkt vergleichbar ist  - das was wir jetzt erleben ist historisch fast einzigartig - so kommt es doch der heute geforderten Krisenbewältigung zu Gute, dass in der Aufsicht die Lehren aus der Finanzkrise 2008 gezogen wurden. Das heißt erstens, dass die Lücken der Regulierung auf europäischer Ebene aber auch national geschlossen wurden und damit, wenn sie so wollen, das Immunsystem der Finanzbranche erfolgreich aufgebaut wurde. Zweitens, dass eine konsequente Stärkung des Eigenkapitals, sowohl qualitativ als auch quantitativ, und der Aufbau von risikoorientierten Kapitalpuffern erfolgt ist. Ich glaube die FMA war nicht immer sehr beliebt dafür, dass sie genau auf die Notwendigkeit dieser beiden Punkte hingewiesen hat...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 30.05.2020

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use