Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Armutsbetroffene Kinder leiden besonders unter Corona: 50% geben Lebensqualität ein Nicht-Genügend

08.07.2020

Annie Spratt

Die Volkshilfe hat im Juni eine Umfrage unter armutsbetroffenen Familien in ganz Österreich durchgeführt, um herauszufinden, wie es armutsbetroffenen Familien und ihren Kindern in Corona-Zeiten geht. Der Fragenkatalog zu Corona wurde insgesamt 100 Personen gestellt, die Interviews fanden von 1.6. bis 30.6.2020 telefonisch statt. Befragt wurden ausschließlich armutsbetroffene Familien, also jene mit einem Haushaltseinkommen unter der Armutsgefährdungsschwelle. Diese liegt für einen Haushalt mit einem Erwachsenen und einem Kind bei 1.636 Euro. Für jedes weitere Kind sind 377 Euro und für jeden weiteren Erwachsenen 629 Euro hinzuzurechnen. Die Ergebnisse zeigen: Die Familien leiden unter den finanziellen und emotionalen Mehrbelastungen durch die Krise. 50 Prozent der Befragten haben ihre aktuelle Lebensqualität mit der negativen Schulnote 4 bis 5 beurteilt. Welche zentralen Ergebnisse bei der Umfrage herausgekommen sind erklärt Erich Fenninger, Direktor Volkshilfe Österreich:

„Wir müssen feststellen, dass armutsbetroffene Kinder und deren Familie immer extrem unter Belastung leiden. Belastet sind sie in finanzieller Hinsicht, in emotionaler Hinsicht, in psychischer Hinsicht immer. Die Corona-Krise zeigt in unseren Gesprächen, dass die Eltern und die Kinder noch mehr belastet worden sind, in dieser Krise, und sich die Grundbelastung noch einmal erhöht hat. Die Lebensqualität hat massiv gelitten und 50 Prozent der Betroffenen sagen, dass sie die Lebensqualität in dieser Krise als Nicht Genügend bewerten.“

Rund zwei Drittel aller Betroffenen, die befragt wurden, beschrieb die Situation, in der die Kinder nicht mehr in den Kindergarten oder die Schule gehen konnten, als sehr bis ziemlich belastend...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Freitag, 14.08.2020

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use