Demnächst auf O-TON.AT:

ASFINAG erwirtschaftet 742 Millionen Euro Überschuss: Verkehr brach 2020 um 20 Prozent ein

28.04.2021

unsplash.com/Florian Steciuk

Die ASFINAG hat im Jahr 2020 einen Überschuss von 742 Millionen Euro erwirtschaftet. Das entspricht einem Minus von 121,8 Millionen Euro gegenüber dem Rekordergebnis von 2019. Die beiden ASFINAG-Vorstandsvorsitzenden Josef Fiala und Hartwig Hufnagl zeigen sich jedoch trotz des Minus mit der Bilanz vor dem Hintergrund der Corona-Krise zufrieden. So konnten die geplanten Investitionen im Wert von knapp über einer Milliarde Euro im Vorjahr zur Gänze getätigt werden und auch die Verschuldung des Konzerns ist trotz des rückgängigen Jahresüberschusses nicht gestiegen. Insgesamt konnte die ASFINAG 2020 somit unverändert 165 Millionen Euro an Dividenden an den alleinigen Eigentümer, die Republik Österreich, ausschütten. Hauptgrund für das Minus im Jahresüberschuss ist ein Rückgang bei den Mauterlösen um 152 Millionen Euro auf 2,1 Milliarden Euro, bedingt durch eine stark gesunkene Fahrleistung. Josef Fiala sagt diesbezüglich:

„Der PKW ist von der Fahrleistung mit minus 22 Prozent wirklich eingebrochen. Der LKW ist für uns überraschenderweise weit stabiler durch dieses Krisenjahr gekommen als angenommen. Die Fahrleistung ist in Summe beim LKW nur um 6,4 Prozent zurückgegangen. In Summe beträgt der Rückgang der gesamten Fahrleistung rund 20 Prozent. Bei den Mauterlösen spiegelt sich das natürlich mit einem Rückgang von in Summe knapp sieben Prozent auch wieder. Hier ist der Löwenanteil des Rückganges der Vignette und der Sondermautstrecke geschuldet. Bei der Vignette gibt es einen besonders hohen Einbruch von über 30 Prozent bei der Kurzzeit-Vignette: Die Touristen sind ausgeblieben. Das Transitland Österreich war 2020 nicht gefragt. Das heißt, die Stabilität der Vignettenerlöse wurde durch die Jahresvignette erzielt...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Freitag, 17.09.2021

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use