Demnächst auf O-TON.AT:

Fortschritte in der Krebsbehandlung: Bis zu 30 Prozent Langzeitüberlebende durch Immuntherapie

03.03.2017

© wdw

Die Entwicklungen neuer immunbiologischer Therapien haben in den letzten Jahren dazu geführt, dass in der Krebsbehandlung bedeutende Fortschritte gemacht werden konnten. So kommt es bei manchen Tumorarten, die früher in kürzester Zeit zum Tod geführt haben, nun zu einer Verlängerung der Lebenszeit, wenn nicht sogar zu einer Heilung. Hier hat man sowohl durch Immuntherapie, als auch durch die Kombination aller zur Verfügung stehenden Therapieformen, wie der Strahlentherapie, große Erfolge erzielen können. Das bestätigt auch Primar Dr. Wolfgang Loidl, Vorstand der Abteilung für Urologie im Ordensklinikum Linz – Barmherzige Schwestern und Tagungspräsident des 3. Jahreskongress‘ der DONKO:

„Also sensationell sind die Daten vom Melanom, schwarzer Hautkrebs. Das war eine 100 Prozent tödliche Erkrankung, hier gibt es 30 – 40 Prozent Langzeitüberlebende. Sensationell ist auch Lungenkarzinom, da hat es ja überhaupt gar nichts gegeben, was ein Langzeitüberleben gebracht hat. Wir sprechen ja immer vom metastasierten Zustand, nicht vom heilbar-lokalen Geschehen, sondern von den Patienten, die eine Aussaat bereits haben. Da gibt es sehr gute Daten. Natürlich jetzt bei uns bei der Niere, bei der Blase, das sind Dinge, die uns frappieren, weil wir ein so gutes Ansprechen haben, aber es ist immer so, dass die Mehrheit in die Progression schlittert und daher wieder zu Grunde geht. Langzeitüberleben - 20, 30 Prozent - erwarten wir aber schon durch diese Therapie.“

Vor allem die rasanten Entwicklungen in der Radioonkologie schaffen eine deutliche Verbesserung der Behandlungsqualität mit kürzeren Therapiezeiten und höheren Effekten. Dieser kontinuierliche Fortschritt ermöglicht so auch eine Echtzeit-Verfolgung eines Tumors während der Bestrahlung, sowohl in seiner geometrischen Position, als auch bei seinem biologischen Verhalten...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Mittwoch, 28.06.2017

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Gassergasse 1/25
A-1050 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use