Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

"Gegen Lohn- und Sozialdumping": Luftfahrt-Gewerkschaften gründen Allianz "DACH"

08.04.2016

kpmarcin/pixabay.com

Zum ersten Mal gibt es einen Schulterschluss von fünf Luftfahrt-Gewerkschaften aus insgesamt drei Nationen: Gemeinsam wollen diese Gewerkschaften unter der Vereinigung „DACH“ – einer Kurzform für Deutschland, Austria, Schweiz – gegen Lohn- und Sozialdumping im internationalen Luftverkehr vorgehen. So sind etwa die österreichische Gewerkschaft „vida“, die Vereinigungen „Cockpit“ und „UFO“ aus Deutschland, sowie die schweizerischen Vereinigungen „kapers“ und „AEROPERS“ Teil der neu gegründeten DACH-Allianz. Ziel soll es sein, die Qualitäts- und Sozialkriterien in der Arbeitswelt der Luftfahrt-Beschäftigten auf einem hohen Level zu halten, erklärt der Vorsitzende des Fachbereichs Luft- und Schiffverkehr der Gewerkschaft vida, Johannes Schwarcz. Dabei kritisiert er auch die Arbeitgeber, die beispielsweise in Flughafenstädten wie Frankfurt nicht an sich selbst sparen würden:

„Wir möchten gemeinsam Standards für Sicherheit und Zuverlässigkeit durchsetzen. Wir möchten gemeinsam die Arbeitsbedingungen und die Beschäftigungsrechte hochhalten. Und für uns ganz wichtig, es kann nicht sein, dass ein Konzern Milliardengewinne macht und dann den Sparstift beim Personal ansetzt, aber nicht bei den Vorständen und Vorstandskollegen um Carsten Spohr (Anm. d. Red.: Vorstandsvorsitzender der Lufthansa). Dort werden mit dem Füllhorn die Boni-Kassen gefüllt. Mit einem schönen, etwas umgeänderten  Zitat könnten wir das sehr wohl auch definieren: 'Wasser predigen und Champagner trinken' ist in Frankfurt am Tagesprogramm.“

Weiters fordert Schwarcz sowohl den Lufthansa-Vorstand samt deren Konzernchef Carsten Spohr als auch die EU-Kommission auf, den Fokus auf gute Arbeitsbedingungen, Beschäftigungsrechte und vor allem auf die Sicherheit der Fluggäste und des Personals zu legen...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 30.05.2020

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use