Demnächst auf O-TON.AT:

Rückkehr der Wölfe verunsichert viele Österreicher: Wolfszonen und Beratung für Landwirte gefordert

31.08.2018

christels / pixabay

Seit wenigen Jahren sind Wölfe in Österreich wieder vermehrt heimisch geworden und haben zuletzt durch Risse an Nutztieren für Schlagzeilen gesorgt. Auch wenn die ÖsterreicherInnen der Rückkehr der Wölfe generell positiv gegenüberstehen, sind auch viele sehr verunsichert und sprechen sich gegen eine Rückkehr der Wölfe in Österreich aus. So sehen laut einer Umfrage des Karmasin-Insituts rund 54 Prozent der Bevölkerung die Rückkehr der Wölfe als positiv an, während rund 15 Prozent dem negativ gegenüber eingestellt sind. Vielmehr befürchten Landwirtschaft und Tourismus hohe Schäden durch die Rückkehr der Rudeltiere und sind mit je 27 Prozent negativ bzw. 30 Prozent positiv weitaus neutraler hier eingestellt. Sophie Karmasin vom Karmasin Institut, über die Stimmungslage in der Bevölkerung:

„Grundsätzlich ist eines festzuhalten: Ganz spontan abgefragt ohne Hintergrundinformationen und auch die Gelegenheit wirklich nachzudenken, steht die Bevölkerung durchaus positiv der Rückkehr des Wolfes gegenüber. 54 Prozent meinen spontan, dass ist eigentlich eine positive Entwicklung. Das hängt auch damit zusammen, dass der Wolf als einzigartiges und scheues Tier erlebt wird, das primär, aber sekundär wird er auch als gefährlich eingestuft. Das steht aber in der ersten Wahrnehmung etwas im Hintergrund. Wenn man allerdings die Auswirkungen abfragt, die Auswirkungen auf die verschiedensten Lebensbereiche und vor allem auf das eigene Verhalten, sehen wir durchaus, dass die negative Komponente überwiegt. Also allgemein durchaus offen und positiv, konkret auf Auswirkungen abgefragt, wird das Bild jedenfalls viel negativer.“

So geben 32 Prozent der Bevölkerung an, in Gebieten mit Wolfsvorkommen Angst davor zu haben dort hinzugehen und ein Drittel würde Sportaktivitäten im Wald bzw...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Freitag, 21.09.2018

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use