Demnächst auf O-TON.AT:

Jeder fünfte Österreicher leidet an Hörverlust: Implantate helfen Hörsinn wieder zu erlangen

13.03.2019

kaboompics/pixabay.com

Etwa jeder fünfte Mensch in Österreich lebt mit einer Form des Hörverlustes, ab einem Alter von 60 Jahren ist es sogar jeder zweite. Im Schnitt dauert es aber zehn Jahre, bis eine Person mit Hörverlust einen HNO-Facharzt aufsucht. Ist die Diagnose Schwerhörigkeit gesichert, wird in der Regel zuerst ein Hörgerät angepasst. Wenn das Hören damit jedoch auch nicht mehr möglich ist, kommt es in den meisten Fällen zu einer Cochlea-Implantation, die das natürliche Gehör ersetzt. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Gstöttner, Vorstand der Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, Kopf- und Halschirurgie an der Medizinischen Universität Wien sagt über die Bedeutung des Hörens und die Erfolgschancen eines Cochlea-Implantats bei verschiedenen Gruppen:

„Kinder sind die wichtigste Gruppe. Darum ist es so ein Erfolgsmodell, weil wir die Taubheit bei den Kindern zu 99 Prozent ausrotten konnten. Es gibt quasi nur ganz seltene Erkrankungen wo es nicht im Ohr liegt, sondern im Hörnerv oder im Gehirn. Da kommt das Implantat nach wie vor nicht zum Einsatz, aber beim Großteil der taubgeborenen Kinder, die früher ein Leben lang auf Unterstützung, auf Zeichensprache und so weiter angewiesen waren, gibt es alles das praktisch nicht mehr, weil die Kinder alle mit zwei Implantaten im ersten Lebensjahr in die hörende Welt kommen und in dieser hörenden Welt studieren können, in einen normalen Kindergarten gehen, in die Schule gehen, ihre Mobiltelefone benutzen können und so weiter. Die zweite Gruppe sind die Erwachsenen. Das Leben geht nahezu normal weiter. Wir haben einzelne junge Erwachsene die die Schule weitermachen konnten, die gar kein Jahr wiederholen mussten, weil wir sie implantiert haben...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Donnerstag, 23.05.2019

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use