Demnächst auf O-TON.AT:

Verschuldung im Erwachsenenalter vermeiden: Finanzbildungsbus tourt durch Österreich

17.04.2019

Fabian Blank / Unsplash

Ein neues Bildungsangebot in Form eines Busses will SchülerInnen Themen aus der Finanzwelt näher bringen – der sogenannte ‚FLiP2Go‘-Bus der österreichischen Sparkassen und Erste Banken tourt seit Anfang April durch die Bundesländer und richtet sich mit seinem Angebot vor allem an Schulen. Der Bus stellt eine Erweiterung des Financial Life Parks (FLiP) der Erste Group dar, der vor drei Jahren am Erste Campus in Wien eröffnet wurde und sich ebenfalls Finanzbildung zur Aufgabe gemacht hat. Mithilfe des Busses soll das Bildungsangebot nun auch für Interessierte aus den Bundesländern zugänglich gemacht werden. Durch insgesamt sieben interaktive Spiele, die im Bus gespielt werden können, soll Kindern ab zehn Jahren Wissen für ein gesundes Geldleben vermittelt werden. Die dahinterstehende Idee der Initiatoren des Busses ist, dass Heranwachsende allein durch die Auseinandersetzung mit der Finanzwelt sowie ihrer Funktionsweise ein besseres Verständnis für diese entwickeln und so vor Verschuldung gefeit sind. Philip List, Leiter des FLiP, sieht die Einsatzgebiete des Bildungsbusses österreichweit an allen Wochentagen vor Schulen und an öffentlichen Plätzen:

„Der Bus wird zirka 250 Tage im Jahr in den Bundesländern unterwegs sein. Im Bus selbst gibt es sieben Spielstationen, also es gibt sogar zwei mehr als hier im stationären FLiP. Diese zwei mehr ist erstens der sogenannte ‚Job-O-Mat‘. Die Kinder und Jugendlichen können da erstmal ihre Skills eingeben, bekommen dann ein Angebot an Jobs und sehen dann was die Einstiegsgehälter für diese Jobs sind und welche Ausbildungsschritte man dafür benötigt. Das sind Fragen, die wir hier [im FLiP] immer wieder hören. Auch neu ist zweitens das Spiel ‚MarktHandel‘, in dem man in die Rolle eines Gemüsehändlers schlüpft...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Donnerstag, 23.05.2019

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use