Demnächst auf O-TON.AT:

62,1 Milliarden Euro von Österreichs Haushalten fließen in Handel: eCommerce wird immer wichtiger

07.05.2019

pixabay.com

Beim Einkaufen geben die ÖsterreicherInnen am meisten für Lebensmittel und Bekleidung aus, Onlineshopping gewinnt immer mehr an Bedeutung – das zeigt die Jahresbilanz des Handels von 2018, die heute, Dienstag, vom Handelsverband und Branchenradar.com Marktanalyse präsentiert wurde. Demnach wurde 2018 insgesamt 23,4 Milliarden Euro für Lebensmittel ausgegeben, das entspricht einem Wachstum von 2,9 Prozent. Ebenfalls Zuwächse von 2,2 Prozent gab es aufgrund des Onlinehandels im Modesektor, in den 9,3 Milliarden Euro geflossen sind. Getrieben sind die Ausgabensteigerungen laut Branchenradar.com zu rund zwei Drittel durch die Produktpreise. Außerdem zeigt die Bilanz ein Wachstum im sogenannten Distanzhandel, also bei Bestellungen, von 11,2 Prozent im Vergleich zu 2017. Somit wächst der Distanzhandel acht Mal schneller als der stationäre Handel, bei dem es vermehrt zu Geschäftsschließungen kommt. Diese Ausgaben sind Teil der Gesamtbelastungen österreichischer Haushalte, die sich 2018 in Summe um 2,8 Prozent auf 187,8 Milliarden Euro erhöht haben. Bereinigt man diesen Wert um die Inflation, ergibt sich ein realer Anstieg von 0,8 Prozent an Gesamtausgaben. Davon fließt ein guter Teil in Handelseinkäufe, so Rainer Will, Geschäftsführer des Handelsverbandes:

„Die handelsrelevanten Ausgaben im Detail machen 62,1 Milliarden aus und haben nominell eine Steigerung von 2,2 [Prozent] erfahren. Es ist aber so, dass es zuletzt eine Inflation von zwei Prozent gekommen sind. Damit sind wir im Handel stark auf einer Nulllinie unterwegs und auch sehr stark von der Konjunktur abhängig. Ein Überblick auch über den Gesamthandel, da gibt es folgende drei Wachstumssieger wenn man stationären und Onlinehandel zusammen nimmt: Am stärksten ist der Sportartikelhandel gewachsen, mit Zuwächsen von 5,8 Prozent...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Donnerstag, 23.05.2019

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use