Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Jedes dritte Kind ist fettleibig: Ärztekammer präsentiert „Aktionsplan Adipositas“

02.07.2019

Guillaume de Germain/ unsplash.com

In Österreich ist jedes dritte Kind in der Altersgruppe zwischen sechs und neun Jahre adipös, also fettleibig. Die Welt Gesundheitsorganisation (WHO) hat die österreichische Bundesregierung daher aufgefordert bis 2020 geeignete Präventionsprogramme und Interventionskonzepte gegen krankhaftes Übergewicht im Kindes- und Jungendalter umzusetzen. Die Österreichische Ärztekammer hat jetzt die Initiative ergriffen und gemeinsam mit Ernährungsmedizinern der MedUni Wien ein Bündel von strategischen Maßnahmen und gesundheitspolitischen Forderungen erarbeitet. Dr. Kurt Widhalm, Kinderarzt und Präsident des Österreichischen Akademischen Instituts für Ernährungsmedizin, erklärt warum ein „Aktionsplan Adipositas“ für Österreich nötig ist.

„Österreich liegt bei sieben bis neunjährigen Kindern mit einem Prozentsatz bei Burschen von 30 Prozent und bei Mädchen von zirka 22 Prozent im oberen Feld. Es gibt Länder in denen die Prävalenzen noch höher sind. Der Hintergrund ist auch, dass viele dieser Kinder und Jugendlichen später auch als Erwachsene übergewichtig sein werden und damit die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass sie sekundäre Folgeerkrankungen erleiden wie Diabetes, Herzerkrankungen, Gelenkserkrankungen aber auch psychische Probleme.“

Ziel des "Aktionsplans Adipositas“ ist die zügige politische Umsetzung von wirksamen Präventionsmaßnahmen, um bis zum Jahr 2025 unter anderem das Ausmaß kindlichen Übergewichts einzudämmen und damit auch die Frühsterblichkeit zu reduzieren. Eine der größten Probleme sind bereits festgefahrene Strukturen, die ungesundes Essen beinhalten. Eine der Maßnahmen ist der sogenannte „gesunde Teller“, ein Vorschlag der eine Reduktion von Fleisch zugunsten einer vermehrten Gemüseaufnahme beinhaltet...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Freitag, 19.07.2019

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use