Demnächst auf O-TON.AT:

ARGE Wahlen zur Nationalratswahl: Zufriedenheit mit Regierung und Klimaschutz entscheidende Motive

01.10.2019

element5 digital/unsplash.com

Die ARGE Wahlen präsentierte heute, Dienstag, ihre Analyse der Ergebnisse der Nationalratswahlen. Auf Basis einer Vorwahltagsbefragung unter 1.600 deklarierten Wählerinnen und Wähler hat die ARGE Wahlen Hochrechnungen, Wählerströme und Wahlmotive errechnet. Über die zentralen Faktoren, die das Wahlergebnis laut der Umfrage bestimmt haben, sagt Univ.-Prof. Dr. Fritz Plasser:

„Der erste Faktor war ein vergleichsweise hohes Ausmaß der Zufriedenheit mit der Arbeit der Koalitionsregierung. Das heißt retrospektive Zufriedenheit: Die Fragestellungen waren nicht “Sind Sie zufrieden?”, sondern “Sind Sie rückblickend zufrieden?”. Hier zeigt sich eine wirklich außergewöhnliche Zufriedenheit mit der Arbeit der Koalitionsregierung. Zweiter Faktor: Sebastian Kurz als zentraler Akteur österreichischer Innenpolitik. Hier kommt noch einmal etwas ganz spezifisches hinzu. Die Nationalratswahl war keine Kanzlerwahl, denn die Frage wer mit der höchsten Wahrscheinlichkeit Bundeskanzler wird, war bereits vor der Wahl aufgrund der demoskopischen Informationen mehr oder weniger klar. Dritter Faktor: Kritik und anhaltendes Unverständnis einer Mehrheit der Wähler mit der Abwahl von Sebastian Kurz durch das Misstrauensvotum. Auch wenn dieses Misstrauensvotum und die Abwahl mittlerweile schon dreieinhalb Monate her ist, die unmittelbaren emotionalen Reaktionen darauf, die wir vor drei Monaten gemessen haben, waren sehr sehr stark. Sie haben uns dazu veranlasst zu sagen, dass die Parteien, aber vor allem die SPÖ, die das Misstrauensvotum mitgetragen haben, einen sehr hohen wahlpolitischen Preis zahlen müssen. Dieser Preis wurde entrichtet. Vierter Faktor: Die weit aufgefächerte Themenlandschaft, in der vor allem ein Schlüsselthema, Klimaschutz, zu einem zentralen Problemfeld aufgestiegen war...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Sonntag, 20.10.2019

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use