Demnächst auf O-TON.AT:

Plasma spenden rettet leben: Neues Plasmazentrum in Wien eröffnet

13.11.2019

Hush Naidoo

Plasma ist ein Rohstoff der nicht künstlich hergestellt werden kann und als Ausgangsmaterial verwendet wird, um lebenswichtige Medikamente herzustellen. Aufgrund ihrer Effektivität und der steigenden Nachfrage braucht die Medizin immer mehr Plasmaproteinpräparate. Allein der Bedarf an Immunglobulinen ist von 47,4 Tonnen im Jahr 2000 auf 197 Tonnen im Jahr 2018 gestiegen. Laut Prognose werden im Jahr 2026 rund 335 Tonnen gebraucht werden. Seit 6. November gibt es in Wien ein neues Plasmazentrum in der Operngasse. Hier können jeden Tag mehr als 300 SpenderInnen behandelt werden. Österreich ist schon lange ein Pionierland was Plasmaspenden betrifft. Das erste Plasmaspendezentrum Europas wurde hier 1964 eröffnet, und noch heute werden etwa fünf der weltweit 60 Millionen Liter des gespendeten Plasma in Fraktionieranlagen in Österreich zu Arzneimitteln verarbeitet. Dr. Matthias Gessner, Leiter der Europäischen BioLife-Plasmazentren, gibt einen Überblick über Zahlen, Daten und Fakten:

“Insgesamt gibt es in Österreich, inklusive diesem neuen Zentrum, 18 Plasmazentren. Davon gehören 10 zur Biolife Gruppe. Die 17 Plasmazentren haben im letzten Jahr ungefähr eine halbe Million Liter Plasma in Österreich aufgebracht. Das klingt natürlich erstmal enorm, aber man muss sich auch bewusst sein, dass Plasma zu 90% aus Wasser besteht. Die brauchbaren Eiweiße sind nur ein kleiner Anteil der Spende. Das Volumen ist also enorm, aber die Aufgabe in der Verarbeitung besteht genau darin, die Eiweiße einzeln aus dem Plasma heraus zu holen. Dadurch wird die Menge schon wesentlich weniger, während der Bedarf weiter steigend ist. Die Wachstumsraten über den Bedarf der letzten Jahre waren zirka bei sechs bis acht Prozent pro Jahr...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 07.12.2019

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use