Demnächst auf O-TON.AT:

700 Millionen Euro für gemeinnützige Zwecke: 2019 wurde der Spendenrekord geknackt

27.11.2019

Jacek Dylag

WienerInnen spenden am häufigsten mit einem Spendenanteil von 71 Prozent und WestösterreicherInnen spenden am Meisten mit durchschnittlich 124 Euro. Im Durchschnitt liegt die bundesweite Spende so bei 113 Euro. Insgesamt wurden in Österreich im Jahr 2019 700 Millionen Euro gespendet, das ist doppelt so viel wie vor zehn Jahren. Weitere Schlüsselergebnisse des zehnten Spendenberichts, präsentiert Dr. Günther Lutschinger, Geschäftsführer Fundraising Verband Austria, so:

„Das Spendenvolumen ist von 2017 auf 2018 auf 3,8 Prozent gestiegen und wird heuer um rund 2,2 Prozent weiter steigen. Wir sehen, dass der Trend der letzten Jahre, dass sich die ÖsterreicherInnen sehr stark engagieren im sozialen Bereich, im Tierschutzbereich, aber auch in anderen Bereichen, stärker wird. So hat sich das Spendenaufkommen, etwa der österreichischen Universitäten oder auch im Kulturbereich überproportional stark entwickelt. Noch nie gab es so viele Spendenorganisationen wie heute. Die Liste der spendenbegünstigten Vereine hat sich auf 1314 erhöht, und da kommen noch die Feuerwehren dazu. Der Trend ist insofern erfolgreich und erfreulich, weil sich der Anteil der Bevölkerung, die sich am Spendenwesen in Österreich beteiligen nicht so stark reduziert hat, wie in anderen europäischen Ländern. Sondern, sozusagen ein bisschen schwankt, aber mit zwei Drittel der Bevölkerung, die regelmäßig spenden, auf einem hohen Niveau bleibt. Dennoch müssen wir sagen, dass Österreich ein Land der Kleinspender ist. Das was uns von Deutschland oder der Schweiz unterscheidet, sind ein fehlender gemeinnütziger Stiftungssektor. Hier ist noch Luft nach oben, und Potential vorhanden, dass Menschen sich für den gemeinnützigen Sektor engagieren...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 07.12.2019

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use