Demnächst auf O-TON.AT:

Zwei Drittel aller Geflügel-Fertigprodukte aus dem Ausland: LK fordert genaue Herkunftskennzeichnung

02.12.2019

Tim Bish/unsplash.com

Masthühner haben in Österreich bis zu 40 Prozent mehr Platz im Stall als im europäischen Durchschnitt, Puten sogar bis zu 75 Prozent mehr. Heimische Tiere haben so deutlich bessere Lebensbedingungen als in anderen Ländern. Auf Grund des geltenden Bundestierschutzgesetzes hat Österreich demnach die strengsten Haltungsbestimmungen für Geflügel innerhalb der Europäischen Union. Nicht immer ist für den Konsumenten im Supermarkt jedoch ersichtlich, ob ein Produkt aus Österreich stammt und somit nach den strengen heimischen Kriterien in der Geflügelproduktion gefertigt wurde. Die Zentrale Arbeitsgemeinschaft der Österreichischen Geflügelwirtschaft, ZAG, hat daher gemeinsam mit der Landwirtschaftskammer Österreich einen „Store-Check“ im Lebensmitteleinzelhandel hinsichtlich der Herkunft von Produkten durchgeführt. Markus Lukas, Obmann der Geflügelmastgenossenschaft GGÖ, sagt über die Ergebnisse dieser Studie:

„Wir haben uns 504 Produkte angesehen, davon 234 aus dem Bereich Frischfleisch und 270 aus dem Bereich Convenience. Bei knapp 63 Prozent ist im Frischfleisch klar ersichtlich, dass es aus Österreich ist. Jeder kennt das AMA-Gütesiegel. Wir finden es auf einer Größe von zwei mal zwei Zentimeter auf der Vorderseite oder maximal auf der Rückseite. Bei 37 Prozent des Frischfleisches kann ich Ihnen nicht sagen, ob das Fleisch zu hundert Prozent aus Österreich ist oder nicht - und ich bin ein Profi. Es ist nicht erkennbar und somit ist es für mich eine ganz klare Diskriminierung. Der Kunde und der Konsument sollte wissen, was er kauft und das sieht er hier nicht. Im Convenience Bereich – da spreche ich von den verarbeiteten, marinierten Produkten – ist es noch viel schlimmer. Da dreht sich das Ganze nämlich...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 07.12.2019

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use