Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Weihnachtsgeld: Jeder Zweite deckt damit Fixkosten, Schulden oder offene Rechnungen

20.12.2019

unsplash

Pünktlich zu Adventbeginn hat die Mehrheit der Österreicherinnen und Österreicher ihr „Weihnachtsgeld“, das 14. Gehalt, bekommen, um damit ihre Weihnachtseinkäufe zu finanzieren. Doch wofür nutzt die Nation ihr Weihnachtsgeld tatsächlich? durchblicker.at, Österreichs größtes Tarifsvergleichsportal, ist dieser Frage mittels einer landesweit in Auftrag gegebenen repräsentativen Umfrage auch heuer wieder auf den Grund gegangen. Dazu wurden insgesamt 1.000 berufstätige Bürgerinnen und Bürger befragt. Mag. Reinhold Baudisch, Geschäftsführer von durchblicker.at, zu den Ergebnissen:

„In erster Linie nutzen die Österreicherinnen und Österreicher ihr Weihnachtsgeld, um damit Weihnachtsgeschenke einzukaufen. Aber bereits mehr als jeder zweite Österreicher, genauer 58 Prozent, benötigt sein Weihnachtsgeld, um damit offene Rechnungen sowie Fixkosten zu bezahlen oder um Schulden zu tilgen. Offenbar ist dies für viele unter dem Jahr ohne das 14. Gehalt nur schwer möglich – denn gerade in puncto Fixkosten zahlen die Menschen in Österreich nach wie vor zu viel und belasten ihr Haushaltsbudget damit unnötigerweise. Ansonsten geben die Österreicherinnen und Österreicher ihr 14. Gehalt auch sehr gerne für Freizeitaktivitäten, Essen und Trinken, Reisen und Wellness aus.“

Es zeigte sich, dass man hierzulande auch dieses Jahr in finanzieller Hinsicht stark auf das 14. Gehalt angewiesen ist. Am meisten betroffen sind im Bundesländervergleich die Niederösterreicher sowie Vorarlberger und Kärntner. Salzburg und die Steiermark hingegen sind vom Schuldenabbau durch das 14. Gehalt am wenigsten betroffen. Neben Geschenken geben 39 Prozent der Kärntner und 37 Prozent der Salzburger ihr Weihnachtsgeld besonders gerne für Kleidung und Schmuck aus, in Niederösterreich und Tirol hingegen nur 21 beziehungsweise 23 Prozent...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 30.05.2020

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use