Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Ärztekammer zieht gemischte Bilanz zu Regierungsprogramm: Finanzierung ist zu ungewiss

14.01.2020

Andy Wenzel

Vor vier Monaten hat die Österreichische-Ärztekammer (ÖAK) einen Forderungskatalog für die künftige Bundesregierung ausgearbeitet. Jetzt wurde das neue Regierungsprogramm veröffentlicht und darin kann die ÖAK viel Positives finden: wie zum Beispiel mehr Mittel für Präventionsmaßnahmen,  oder wohnortnahe und flächendeckende ärztliche Versorgung. Doch es bleiben auch Fragen offen. Vor allem die Finanzierung bleibt unbeantwortet, was die angekündigten Maßnahmen schwer einschätzbar macht. Die Qualität der Regierungsprogramme wird daher erst nach tatsächlicher Umsetzung der Maßnahmen bewertbar sein. Dr. Naghame Kamaleyan-Schmied, Leiterin des OÄK-Referats Primärversorgung und ärztliche Zusammenarbeitsformen, erklärt wie die Ärztekammer zum neuen Regierungsprogramm steht:

„Prinzipiell sind wir mit dem Regierungsprogramm sehr zufrieden. Wir sehen es mit sehr viel Optimismus. Wir wissen aber, dass vieles was politisch angekündigt wird, nicht immer verwirklicht wird. Wir werden somit die Qualität der Ankündigung an ihrer Umsetzung messen. Wir werden uns anschauen, ob das was geboten wird, auch wirklich durchgesetzt wird oder nicht. Nachteil oder Vorteil dieses Regierungsprogramms ist aus meiner Sicht, dass es relativ unkonkret ist. Das heißt es gibt sehr viele Sachen, die man sich dann noch dazu denken kann, aber leider auch viele Sachen, die dann eben nicht verwirklicht werden können. Erfreulich, vor allem für mich als Hausärztin ist es, dass die Gesundheitsversorgung, vor allem der Ausbau der flächendeckenden wohnortnahen Versorgung, diesmal wirklich nachhaltig finanziell abgesichert werden soll. Ich hoffe wirklich aus tiefstem Herzen, dass das wirklich umgesetzt wird. Diese wohnortnahe Versorgung, die wir als Hausärzte und Hausärztinnen bieten, ist genau das, was sich vor allem ältere Personen wünschen...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 30.05.2020

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use