Demnächst auf O-TON.AT:

1.000.000 ÖsterreicherInnen leiden an Migräne: Neue Kampagne hilft Krankheit besser zu verstehen

23.06.2020

Carolina Heza

Rund eine Million Menschen in Österreich leiden unter wiederkehrenden Migräneattacken. Starke Kopfschmerz-Attacken schränken den Alltag nicht nur ein, sondern stoßen im Umfeld zudem oft auch auf Unverständnis. Dennoch wissen Betroffene selbst oft wenig über ihre Erkrankung und mögliche Therapieformen. Die Folge: Viele sind medikamentös unterversorgt und die Attacken rauben nicht nur Lebensqualität, sondern auch wertvolle Stunden. Die neue Initiative „Migräne? Ohne mich!“ bietet Betroffenen wichtige Information und will Vorurteile aus dem Weg räumen. Univ.-Prof. Dr. Christian Wöber, Leiter des Spezialbereiches Kopfschmerz der Universitätsklinik für Neurologie an der Medizinischen Universität Wien, begrüßt die Initiative:

„Jede Kampagne, die das Bewusstsein für Migräne verbessert ist sehr willkommen. Viele Menschen, die Migräne haben, sind noch nie in ärztlicher Betreuung gewesen. Wenn Kampagnen und Initiativen wie www.migraene-ohne-mich.at darauf aufmerksam machen, dass man Migräne erfolgreich behandelt kann, und die allermeisten deutliche Linderung erfahren, dann ist das eine sehr willkommene Angelegenheit.“

Die Auswirkungen von Migräne sind individuell sehr unterschiedlich, weshalb es so viele Arten von Migräne, wie Betroffene selbst gibt. Während einige nur wenige Male im Jahr heimgesucht werden, sind andere mehrmals die Woche von derartigen Attacken betroffen. Migräne ist mehr als nur Kopfschmerz. Die Schmerzen machen den Alltag zur Qual. Häufig besteht Übelkeit, manchmal bis hin zu wiederholtem Erbrechen. Licht, Lärm oder Gerüche werden als unerträglich empfunden. In solchen Situationen bleibt oft nur noch eines: der totale Rückzug. Frauen sind zwei bis drei Mal häufiger betroffen als Männer - ein Viertel der PatientInnen erleidet mehr als vier Attacken pro Monat...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Dienstag, 07.07.2020

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use