Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Initiative fordert Aufhebung aller Corona-Maßnahmen: Organisatoren gegen Einführung von Impfpflicht

09.06.2020

Anastasiia Chepinska/unsplash.com

In Wien hat sich ein unabhängiges „Personenkomitee zur sofortigen Aufhebung aller Corona-Zwangsmaßnahmen" gegründet. Die Mitglieder der Initiative kritisieren demnach die Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung des Covid-19-Virus, sowie eine - ihrer Meinung nach - mangelnden öffentlichen Auseinandersetzung mit den Maßnahmen in den Medien. Inge Rauscher, Sprecherin des Personenkomitees, sagt diesbezüglich:

“In unserem Protestbrief wurden Politik und Medien aufgefordert, einen öffentlichen Dialog der inzwischen hunderten maßnahmenkritischen Ärzte und Wissenschaftlern medizinischer Fachrichtungen herbeizuführen – wie das auch einer gelebten Demokratie entsprechen würde. Das ist bisher mit einer einzigen Ausnahme nicht geschehen. Die Aktion wird fortgesetzt, so lange bis alle medizinisch ungerechtfertigten Einschränkungen der Grund- und Freiheitsrechte der Bürger ohne angedrohten oder indirekten Impfzwang aufgehoben werden.“

Insgesamt hätten bis dato bereits rund 3.000 weitere Personen eine von der Initiative initiierte Petition zur Aufhebung aller Maßnahmen unterschrieben, so Rauscher. Ebenso Mitglied des Personenkomitees ist Dr. Peer Eifler, Arzt für Psychotherapie, Allgemein- und Arbeitsmedizin in Bad Aussee. Er hält die Gefahr des Virus für grundsätzlich übertrieben und übt nicht zuletzt Kritik an dem Entscheidungsfindungsprozess der Bundesregierung:

„Es gibt keinen Grund für Angst auf der viralen und medizinischen Ebene . Ich möchte sagen, dass die Verantwortung für die medizinischen Maßnahmen eigentlich bei der Medizin liegen sollte, vielleicht in gemeinsamer Entscheidung mit der Politik, dass es klar sein muss, wer diese Entscheidungen trifft...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Mittwoch, 02.12.2020

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use