Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Pflegeeinrichtungen in Zeiten von Corona: Volksanwaltschaft befragt Heime

01.07.2020

Dominik Lange

Die Volksanwaltschaft hat 166 Telefoninterviews mit Pflegedienstleitungen durchgeführt, um der Frage, wie Alten- und Pflegeheime die Corona-Krise bewältigt haben, nachzugehen. Denn österreichweit haben 23 Prozent, der von der Kommissionen kontaktierten Pflegeeinrichtungen, bis Mitte Mai BewohnerInnen mit Covid-19 Erkrankungen betreut. Die Ergebnisse der Umfrage zeigen unter anderem, dass es zu wenig Unterstützung bei der Pandemie-Vorbereitung und Info-Aufbereitung gab, die ärztliche Betreuung sehr eingeschränkt war, und Schutzausrüstung nur zufällig vorhanden war. Wie gut sich Alten- und Pflegeheime in dieser Krise unterstützt gefühlt haben, schildert Volksanwalt Mag. Bernhard Achitz:

„Man hat erzählt, dass man am Anfang durchaus verängstigt und verunsichert war. Vor allem durch die nicht ganz strukturierte Kommunikation. Man hat am Anfang nur allgemeine Informationen bekommen, man hat keine auf die Einrichtung spezifisch zugeschnittenen Informationen bekommen. Es sind dann am 1. April, zwei Wochen nach dem Shutdown, Empfehlungen des Gesundheitsministeriums über Schutzmaßnahmen für Pflege und Betreuung gekommen, die manche Einrichtungen zwar als hilfreich gesehen haben. Die Pflegedienstleitungen haben uns aber rückgemeldet, dass die Empfehlungen zu schwammig waren, dass sie eine große Bandbreite von Handlungsmöglichkeiten zugelassen haben und, dass man schon das Gefühl gehabt hat, allein in der Verantwortung zu sein. Ein Zitat beschreibt das vielleicht ganz gut: „Das Problem von Empfehlungen ist: Es sind halt nur Empfehlungen. Passiert was heißt es: Es hat ja eine Empfehlung gegeben. Hält man die Empfehlung ein, und es geht was schief, heißt es: Es war ja nur eine Empfehlung.“ Das ist ein Originalzitat von der Pflegeleitung eines Heims, und allen Rückmeldungen ist zu entnehmen, dass man sich eine zentralere Informationsaufbereitung und klarere Handlungsanleitungen gewünscht hätte...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Freitag, 14.08.2020

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use