Demnächst auf O-TON.AT:

Alpbacher Technologiegespräche 2020 präsentieren Jahrbuch: Themenschwerpunkt Komplexität

20.08.2020

Alexandre Debieve/unsplash.com

Die Alpbacher Technologiegespräche finden heuer von 27. bis 29. August zum 37. Mal im Rahmen des Europäischen Forums Alpbach statt. Das Rahmenthema des Forum Alpbach, welches situationsbedingt ausschließlich online stattfindet, lautet dieses Jahr “Fundamentals”. Passend zu diesem Thema wurde heute, Donnerstag, das Jahrbuch der Alpbacher Technologiegespräche unter dem Titel “Discussing Technology” mit dem Schwerpunkt “Complexity” präsentiert. Beiträge zu ausgewählten Themen aus den Bereichen Biologie und Gesundheit, Klima, Urbanisierung und Mobilität, Ökonomie und Automatisierung, soziale Systeme, Verhalten von Menschen und Positionen der Kunst sollen darin einen aktuellen Überblick über das Thema Komplexität und der Bedeutung der Komplexitätsforschung in diesen Gebieten geben. DI Martin Kugler, Redaktionsleiter des Jahrbuches und Wissenschaftskommunikator des Austrian Institute of Technology, AIT, sagt über den Inhalt des Buches:

„Das ist ein Bereich, der in der Wissenschaft relativ neu ist, aber der immer wichtiger wird. Wir leben in einer Welt von vielen Krisen und das sind alles systemische Krisen und um diese zu beherrschen brauchen wir Kenntnisse, wie wir mit diesen komplexen Systemen umgehen. So gesehen ist die Complexity auch ein Fundamental, dem Generalthema des Forum Alpbach. Wir versuchen in dem Buch einen Überblick über das Thema Komplexität und Komplexitätsforschung zu geben. Gerade der erste Teil des Buches versteht sich als Einführung in die Komplexitätsforschung. Wir fragen zum Beispiel und erklären, was der Unterschied zwischen kompliziert und komplex ist. Wir beschreiben darin aber auch zum Beispiel welche Eigenschaften komplexe Systeme haben. Die haben nämlich ganz interessante Eigenschaften, die man nicht unbedingt erwarten würde und das macht es auch so schwer mit ihnen umzugehen...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Freitag, 25.09.2020

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use