Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Weltdiabetestag inmitten von Corona: Diabetiker haben höheres Risiko auf schweren Krankheitsverlauf

10.11.2020

Sharon Mccutcheon/unsplash.com

Rund 800.000 Österreicherinnen und Österreicher leiden an Diabetes. Dabei kennen rund 20 Prozent der Betroffenen ihre Diagnose nicht. Zusätzlich zu den 800.000 kommen noch rund fünf Prozent der erwachsenen Bevölkerung, die bereits einen Prädiabetes haben und somit ein sehr hohes Risiko in sich tragen innerhalb der kommenden Jahre einen Diabetes mellitus Typ 2 zu entwickeln. Vor dem bevorstehen Weltdiabetestag am 14. November sind somit knapp eine Million Österrreicher von der Erkrankung betroffen,  warnt die Österreichische Diabetes Gesellschaft, ÖDG. Weltweit ist Diabetes mellitus mittlerweile die siebthäufigste Todesursache. In Österreich stirbt alle 50 Minuten eine Person an den Folgen von Diabetes, meistens an einem Herzinfarkt oder einem Schlaganfall. Und nach wie vor ist  Diabetes eine der häufigesten Ursache für Erblinden. Der diesjährige Weltdiabetestag steht jedoch ganz im Zeichen der Corona-Pandemie. So lässt sich aus internationalen Studien ableiten, dass Menschen mit Diabetes zwar kein höheres Infektionsrisiko, sehr wohl jedoch eine höhere Gefahr für einen schweren Krankheitsverlauf haben. Die ÖDG erhebt bereits seit April den Gesundheitszustand von Menschen mit Diabetes, die wegen einer COVID-19-Infektion in einem Krankenhaus versorgt werden müssen. Nun wurden die ersten Daten von 238 Betroffenen analysiert. Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Harald Sourij, Stv. Abteilungsleiter der Klinischen Abteilung für Endokrinologie und Diabetologie an der Medizinischen Universität Graz und Erster Sekretär der ÖDG, sagt über die Ergebnisse der Analyse:

„Wir sehen lange Liegedauern: Bei Menschen mit Diabetes 12 Tage im Median. Ein Viertel der Studienteilnehmer musste auf eine Intensivstation aufgenommen werden...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Mittwoch, 02.12.2020

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use