Demnächst auf O-TON.AT:

Ausblick Wirtschaft und Finanzmärkte 2023: Kurspotential aufgrund günstiger Bewertungen

12.01.2023

Marlena König

Trotz Rekordergebnissen vieler heimischer Unternehmen ist der ATX im abgelaufenen Jahr  stark unter Druck gekommen. Der österreichische Leitindex erwies sich aufgrund der geographischen Nähe zum Krieg, seiner Zusammensetzung sowie Größe volatiler als andere Märkte. Starke Unternehmensergebnisse kombiniert mit gefallenen Kursen ergeben unter dem Strich aber historisch günstige Bewertungen und attraktive Dividendenrenditen. Fritz Mostböck, Head of Erste Group Research, fasst den Einfluss des internationalen Umfeldes auf die Märkte so zusammen:

„Zum einen wissen Sie, der Krieg belastet ein ohnehin schwieriges konjunkturelles Umfeld. Was man dazusagen muss ist, dass wir natürlich nach der Pandemie mit unerwartet hohen durchschnittlichen Wachstumsraten, auch im letzten Jahr noch ansatzweise, herausgekommen sind. Das heißt wir hätten Wachstum um 4 bis 5 Prozent gehabt, das wurde aber teilweise durch den Krieg, der letztes Jahr im Februar ausgebrochen ist, über das Jahr geschmälert. Natürlich ist diese Krise anders, weil die Dauer, der Ausgang und die Folgen des Krieges sehr ungewiss sind. Faktum ist aber, dass die Finanzmärkte im letzen Jahr dadurch deutlich belastet waren und insbesondere die Wiener Börse natürlich stark unter Druck gekommen ist. Und nachdem der Krieg nach wie vor besteht gibt es immer wieder Unsicherheitsphasen, die uns über dieses Jahr mit Sicherheit noch beschäftigen werden.“

Nach starken Zinsschritten Anfang und Mitte des Jahres sind die Fed sowie die EZB im Dezember 2022 zu geringeren Zinserhöhungen übergegangen. Die Analyst:innen der Erste Group gehen davon aus, dass die Zinserhöhungen im Mai (Eurozone) und im März (USA) 2023 enden werden und es mit dem Erreichen des Höhepunkts der Inflation wieder zu einer Normalisierung an den Finanzmärkten kommen sollte...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Montag, 30.01.2023

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use