Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

E-Control: Erste Ergebnisse der Taskforce Strom & Gas

27.06.2023

Matthew Henry

Im Jänner 2023 wurde von der E-Control und der Bundeswettbewerbsbehörde eine Taskforce zur Untersuchung der Situation auf den heimischen Strom- und Gasmärkten eingerichtet. Dabei wurde unter anderem die Konzentration der Märkte analysiert und eine Plausibilisierung der Entwicklungen der Strom- und Gaspreise, sowie das Zusammenwirken der Großhandels- und Endkundenpreise vorgenommen. Heute wurden die ersten Ergebnisse der „Taskforce Strom und Gas“ präsentiert. Dr. Wolfgang Urbantschitsch, LL.M., Vorstand E-Control:

„Ein wesentliches Problem, das wir in den Analysen gesehen haben ist, dass es enorme Preisunterschiede gegeben hat und bis heute gibt. Und das es auch eine ganze Flut von unterschiedlichen Tarifen gab und nach wie vor gibt. Und, dass es vielfach differenzierende und womöglich auch eine diskriminierende Behandlung von Kundinnen und Kunden gab und gibt. Es wurde differenziert nach regionalen Aspekten. Es haben manche Unternehmen über ihre Discountmarke sich ihrer Verträge entledigt, indem sie gekündigt haben, aber mit der Hauptmarke sind sie in den Verträgen drinnen geblieben. Und es zeigt sich schon, dass wenn man das Pech hatte, im vergangenen Jahr, etwa im Herbst, einen neuen Vertrag abschließen zu müssen, weil man umgezogen ist, weil man gekündigt wurde und der gleichen mehr, dann hat man einen so richtig hohen Preis eingeloggt - und das betrifft nicht nur sogenannte Alternativ-Lieferanten, sondern auch angestammte Versorger.“

2022 ist der Wettbewerb quasi zum Erliegen gekommen. Das zeigt sich aufgrund der deutlich zurückgegangenen Wechselraten und vor allem auch an der angebotenen Produktvielfalt. Dieser Fehlender Wettbewerb bringt in vielerlei Hinsicht Nachteile für Konsument:innen...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Mittwoch, 21.02.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use