Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

ASFINAG verzeichnet dritterfolgreichstes Jahr: Weniger Lkw, mehr Pkw auf den Österreichs Straßen

29.04.2024

Florian Stecuik

Die ASFINAG hat im vergangenen Jahr einen Überschuss von 844 Millionen Euro erwirtschaftet und ihre Eigenkapitalquote erstmals auf über 45 Prozent gesteigert. Sie erzielte damit das drittbeste Ergebnis in ihrer Geschichte in einem Jahr, das von enormen gesellschaftlichen und geopolitischen Herausforderungen geprägt war. Auf Österreichs Autobahnen und Schnellstraßen ist vor allem der erstarkte Tourismus für die deutlich spürbare Zunahme des Pkw-Verkehrs verantwortlich. Josef Fiala, Vorstand der ASFINAG:

„Wir haben im abgelaufenen Jahr zwei komplett unterschiedliche Entwicklungen erlebt. Wir verzeichneten einen Rückgang im Schwerverkehr, bei Lkw und Bussen, um drei Prozent. Man könnte sagen, auch die beginnende rezessionsähnliche Wirtschaftssituation haben wir speziell in Österreich und auch im Nachbarland Deutschland gespürt. Ganz im Gegensatz dazu steht die Entwicklung im Pkw-Bereich mit einem Plus von 3,7 Prozent. In manchen Regionen gab es einen Pkw-Fahrleistungszuwachs von bis zu über 6 Prozent. Das bedeutet, nach den Corona-Jahren ist 2023 der Tourismus und die Fahrleistung bei Pkw eindrucksvoll zurückgekommen.“

Die Mauterlöse 2023 stiegen insgesamt um 2,3 Prozent im Vergleich zu 2022 auf 2,5 Milliarden Euro. In erster Linie fuhren die Pkw dieses Plus ein: Bei den Vignetten stieg der Erlös um 6,4 Prozent auf 574 Millionen Euro, bei der Streckenmaut beträgt das Plus 5,2 Prozent auf 238 Millionen Euro. Um sechs Prozent stiegen die Erlöse in der Pkw-Gesamtbetrachtung, während sich die Erlöse bei Lkw mit einem leichten Plus von 0,6 Prozent auf knapp 1,7 Milliarden kaum im Vergleich zu 2022 veränderten. Der Jahresabschluss zeigt mit einem Überschuss von 844 Millionen Euro und Investitionen in Höhe von 1,3 Milliarden Euro, dass die ASFINAG weiterhin zu den wertvollsten Beteiligungen der Republik gehört...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Sonntag, 14.07.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use