Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

12.06.07 - Mödlhammer:"Strenge Alterskontrollen gegen Koma-Trinken"

12.06.2007
070612moedlhammer_g.jpg In den Sommermonaten wird es österreichweit rund 4.000 öffentliche Feste geben. Damit diese keine Gelegenheit zum „Koma-Saufen" sind, schlägt der Präsident des Gemeindebundes, Helmut Mödlhammer, unter anderem strenge Alterskontrollen vor.

„Die Veranstalter müssen im Vorfeld verstärkte Kontrollen durchführen, so dass weder  alkoholisierte Jugendliche Zutritt gaben, noch dass harter Alkohol mitgenommen wird. Wir werden auch Alterskontrolle am Eingang machen.  Minderjährige haben bei bestimmten Veranstaltungen Zutrittsverbot. 16 bis 18-Jährige sollten mit Bändern gekennzeichnet werden, so dass man weiß wer was trinken darf."

Neben neuen Maßnahmen, sieht Mödlhammer aber auch einen weiteren Lösungsansatz - Die bestehenden Jungeschutzgesetze müssten tatsächlich angewendet werden, und nicht wie bisher ignoriert werden.

„Deshalb waren die guten Gesetze bisher zahnlos. Überschreitungen sollten mit aller Kraft geahndet werden. Hier müssen drei Gruppen erreicht werden: Die Veranstalter, die Kinder und vor allem auch die Eltern."

Eltern will der Präsident des Gemeindebundes in Zukunft verstärkt in die Pflicht nehmen. 12-Jährige Kinder zu bestrafen hält  er für sinnlos. Vielmehr sollten die Erziehungsberechtigten ihren Aufgaben nachkommen.

„Die Bürgermeister müssen auf die Verantwortung der Eltern hinweisen...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Dienstag, 20.02.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use