Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

28.06.07 - AK: Viele Probleme mit mobilem Internet

28.06.2007
070628ak.jpg Mobiles [[Breitband]]-Internet hält bei weitem nicht, was es verspricht. Das ist das ernüchternde Ergebnis einer Studie der [[Arbeiterkammer]] (AK) und dem Institut für angewandte Telekommunikation ([[ÖIAT]]). Die vollmundigen Versprechungen von Geschwindigkeiten an die 3,6 MB/s werden nicht annähernd erreicht. DI Roland Hechenberger vom ÖIAT zu den Ergebnissen.

„Die Theorie in der Werbung ist 7,2 bzw. 3,6. Das wird in der Praxis nicht erreicht.  Mit im Schnitt 868 kB/s lagen wir 76 % unter der Werbeaussage. Ebenso wurde die Maximalgeschwindigkeit nie erreicht. Außerdem gibt es ein Stad-Land-Gefälle. Landgemeinden kommen nur auf 14% der möglichen [[Geschwindigkeit]]."

Neben der geringen Geschwindigkeit, kann es aber auch andere böse Überraschungen für die Konsumenten geben. Harald Glatz, Leiter der Konsumentenschutzabteilung der AK, warnt vor den größten Kostenfallen.

„Im mobilen Internet kostet ein Megabyte Überschreitung 10 Cent. Es können auch bis zu  80 Cent sein. Im Festnetz haben wir hier Kosten von 5 bis 7 Cent, also erheblich  niedriger. Ein Punkt der zunimmt ist [[Roaming]]. Das Nutzen des Datenvolumens im Ausland. Das kann sehr, sehr teuer werden. Wir haben einzelne Fälle wo das in die tausende Euro auswächst."

Nachträgliche [[Vertrag]]sänderungen sind, wenn überhaupt möglich, sehr teuer. Deshalb rät Glatz zu genauen Überlegungen im Vorfeld...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Dienstag, 20.02.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use