Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

10.07.07 - Platter: "Erneuter Rückgang der Asylwerber"

10.07.2007
070710platter.jpg Im ersten Habjahr 2007 gibt es wieder weniger [[Asylwerber]] in Österreich. Nachdem die Zahl schon 2006 deutlich geringer als im Vorjahr war, gibt es wieder eine deutliche Reduktion. Innenminister Günther Platter hat genaue Zahlen.

„Im ersten Halbjahr hatten wir wieder eine  Senkung von 10,3%. Im ersten Halbjahr 2006 gab es 6.336 Asylanträge. In den ersten Monaten 2007 waren es nur 5.685. Ganz deutlich sieht man es in den Betreuungsstellen. In [[Traiskirchen]] gab es vor dem Fremdenrechtspaket 1.900 Personen. Heute sind es nur 300. Ähnlich ist die Situation in Thalham dort gibt es statt 261 Menschen nur noch 98. Man sieht, dass es in die richtige Richtung geht. Das bringt eine Entlastung was die Bevölkerung und die Republik betrifft."

Um die [[Schubhaft]]räume zu entlasten, plant der Innenminister ein Schubhaftzentrum. In Zusammenarbeit mit dem Menschenrechtsbeirat sollen so die Bedingungen verbessert werden. Platter zu dem Projekt.

„Wir werden in [[Leoben]] ein Schubhaftzentrum einrichten. Das ist ein Vorschlag des Menschenrechtsbeirates. Die Planungen und  das Konzept sehen  vor, dass 250 Personen untergebracht werden. Sie werden  angenehmere Bedingungen als im herkömmlichen Schubhaftbereich haben. Wir gehen hier einen positiven Weg mit dem Beirat. Dadurch wird es zu einer sehr starken Entlastung kommen. Bei der Planung ist es so, dass im nächsten Jahr Baubeginn ist."

Kritiker des Fremdrechts fordern, dass Asylwerbern die schon etliche Jahre integriert in Österreich sind, eine Aufenthaltsgenehmigung bekommen sollten...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Mittwoch, 21.02.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use