Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

12.07.07 - Pröll und WWF kämpfen „Gemeinsam für unsere Flüsse“!

12.07.2007
{mosimage}Als EU-Mitglied muss Österreich von der Gemeinschaft vorgegebene Wasserrichtlinien erfüllen, nur 16 Prozent aller heimischen Flüsse erfüllen jedoch bis jetzt diese Vorgaben. Das Lebensministerium, allen voran Umweltminister Josef Pröll, hat sich daher in einer gemeinsamen Initiative mit dem WWF des Problems angenommen:

„Erstmals betreiben wir in einer Kooperation nicht nur technischen Hochwasserschutz, sondern wir wollen auch auf die Ökologie Rücksicht nehmen und das zeichnet dieses Projekt aus, zwischen Lebensministerium und WWF, Menschen zu schützen und das möglichst ökologisch!".

Eine Kooperation wie diese sei laut Pröll dabei einzigartig in Europa, denn die EU-Richtlinien würden nicht ganz einfach umgesetzt, sondern mit besonderer Rücksicht auf die Umwelt, zusammen mit dem WWF, erfüllt werden. Man werde sich in der neuen Initiative vor allem mit Flüssen beschäftigen, wo aktiver Hochwasserschutz betrieben werden müsse, Umweltschutzmaßnahmen, wie beispielsweise an der Raab, die zur Zeit diskutiert werden, würden dabei nur am Rande der geplanten Maßnahmen stehen. Die Finanzierung für die Initiative ist laut Pröll aus dem Landwirtschaftsministerium vorgesehen:

„Ich bin für Hochwasser zuständig, der Katastrophenfunds gibt das Geld, wir stocken dort um 37 Millionen Euro pro Jahr auf und wollen auch mehr Geld nicht nur für technische- sondern auch für ökologische Verbauung verwenden."

Das herausragende and der Kooperation sei, so Hildegard Aichberger, Geschäftsführerin WWF Österreich, dass nicht nur einzelne Projekte umgesetzt werden würden, sondern eine gemeinsame Vision...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Dienstag, 20.02.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use