Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

13.07.07 - Molterer: "Steuern müssen sinken"

13.07.2007
070713oecd.jpg Österreich gehört zu den leistungsfähigsten [[Volkswirtschaft]]en der Welt. Das bescheinigt der aktuelle Bericht der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit  und Entwicklung [[(OECD)]]. Mit einer [[Erwerbsquote]] von ca. 70 Prozent und einer Inflationsrate von 1,7 Prozent kann Österreich beruhigt in die Zukunft sehen. Doch der Bericht enthält auch Kritik. So erwartet sich die OECD vermehrte Anstrengungen im Bildungsbereich.  Dieses Thema will Bundeskanzler Alfred Gusenbauer in Zukunft offensiver angehen. Ein erster Schritt ist für ihn hier das verpflichtende Vorschuljahr.

„Wir haben die verpflichtende Einführung eines Kindergartenjahres beschlossen. Mängel in der Beherrschung der deutschen Sprache sollen so ausgeglichen werden. Im ersten Jahr wird es keine Sanktionen gegeben, sollte das so nicht funktionieren, werden wird über Konsequenzen nachdenken müssen."

Beim Budgetdefizit bekommt Österreich ebenfalls ein sehr gutes Zeugnis ausgestellt. Heuer wird die Republik  vermutlich ein Defizit von 0,7% erwirtschaften. Die OECD sieht einen konsequenten Budgetweg als Mittel zur Zukunftssicherung. Finanzminister Wilhelm Molterer stimmt mit der OECD überein und plädiert für eine Steuersenkung.

„Wir streben für 2010 einen ausgeglichenen Haushalt an. Wir werden heuer besser sein als budgetiert. Das Defizit wird also geringer als 0,9 % ausfallen. Jeder Euro wird in den Defizitabbau gesteckt und nicht in das Erfinden neuer Ausgaben...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Dienstag, 20.02.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use