Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

24.07.07 - Jährlich 1.700 tödliche Unfälle in Heim, Freizeit und Sport

24.07.2007
070724buchinger.jpg Jährlich sterben in Österreich etwa 1.700 Menschen bei Heim-, Freizeit- und Sportunfällen. An vielen dieser Unfälle sind  Produkte, im weitesten Sinne des Wortes, beteiligt. Konsumentenschutzminister Erwin Buchinger zur Situation.

„800.000 Österreicher, also 10% der Bevölkerung haben jährlich Unfälle die  ärztliche Behandlung brauchen. Davon finden 600.000 Unfälle Zuhause, in der Freizeit und beim Sport statt. 50.000 dieser haben eine produktbezogene Ursache - Entweder ein Mangel oder falsche beziehungsweise nicht altersgerechte Benutzung."

Das [[KfV]] führt Befragungen von Unfallopfern durch, um herauszufinden welche Produkte zu den meisten Unfällen führen. Othmar Thann, Direktor des KfV, zum Anteil der verschiedenen Bereiche.

„Sportgeräte sind am häufigsten betroffen. Danach folgen Wege. Schlaglöcher, abschüssige oder  unübersichtliche Oberflächen sind bei 21% der Unfälle involviert. Gebäudeteile und festes Mobiliar sind bei 15% beteiligt. Das sind Türen oder etwa Glasflächen gegen die man läuft. Schwere Unfälle finden vor allem im Bereich Hobby- und Heimwerkerarbeiten statt."

Betroffen sind vor allem Frauen der Altersgruppe 65+ und Männer zwischen 25 und 44 Jahren. Der häufigste Unfalltyp ist der Sturz mit 65 Prozent. Auffallend ist die Falscheinschätzung der Österreicher...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Dienstag, 20.02.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use