Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

24.07.07 - Lebensministerium rät zu „Wassercheck“ von Hausbrunnen!

24.07.2007
{mosimage}Die Wasserqualität der öffentlichen Versorgung sei in jeder Hinsicht hervorragend, hat Umweltminister Josef Pröll heute hervorgehoben. Weder Schwermetalle noch Bakterien würden das heimische Trinkwasser der öffentlichen Hand beeinträchtigen und mit einer Anschlussquote von 97% der Bevölkerung an das öffentliche Versorgungssystem würde man einen Spitzenplatz in Europa einnehmen. Probleme würden sich jedoch bei älteren privaten Leitungen, sowie bei einigen Hausbrunnen zeigen, berichtet Umweltminister Josef Pröll:

„Bei 71% aller analysierten Hausbrunnen haben wir Überschreitungen gemessen. Dabei gibt es keine geographischen Schwerpunkte, sondern das zieht sich dabei über das ganze Land hinweg!".

Über alle 30.000 Proben, die im Auftrag des Umweltministeriums analysiert worden sind, sei ein Überschreitungsgrad von 22% gemessen worden, ca. jede 5. Probe wäre somit von Grenzwertüberschreitungen betroffen, berichtet Stephan Bruck, Geschäftsführer der Wassertechnikfirma „Aqa". Besonders große Überschreitungen wurden bei Stoffen, wie Blei Nickel, Nitrat, Eisen und Mangan gemessen, die Ursache erklärt Bruck folgendermaßen:

„Fakt ist, es ist meist ein schlechter baulicher Zustand der Hausbrunnen, sie sind oft nicht dicht oder sehr alt. Aber auch die Leitungen, die daran hängen, können davon betroffen sein!"

Gründe für diese Werte, so Bruck weiter, können aber auch schlecht verarbeitete Armaturen und diverse Bleileitungen, wie sie noch in vielen Privathäusern verwendet werden, sein. Die Wassertechnikfirma Aqa hat daher gemeinsam mit dem Lebensministerium einen „Wassercheck" entwickelt, den jeder bei seinem Hausbrunnen oder seiner Wasserleitung anwenden kann, dieser Wassertest ist bei allen Postfilialen ab 45...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Dienstag, 20.02.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use